Speedywash: Gute und günstige Pflege

Um nach einem langen Arbeitstag keine unnötige Zeit für die Nutzfahrzeugwäsche zu vergeuden, werden Bürstenwaschanlagen immer beliebter. Damit sich diese bereits bei wenigen Fahrzeugen in kurzer Zeit amortisieren und eine maximale Wirtschaftlichkeit garantieren, hat Speedywash das günstige Einsteigermodell „Basic“ entwickelt. Durch die frei wählbare Motorisierung (Diesel- oder Benzinmotor), eine einfache Bedienung sowie lange Borstenlängen können mit dieser Anlage verschiedene Fahrzeuge in meist unter zehn Minuten gewaschen werden.

Bereits seit 20 Jahren entwickelt der Bürstenwaschanlagenspezialist Speedywash immer wieder neue Modelle. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit mittlerweile 13 Grundmodellen hat Speedywash für jede Anforderung die richtige Lösung im Programm: von konventionell mit Schlauch und Kabel über bequem und komfortabel im Führerhaus sitzend, ergonomisch mittels höhenverstellbarer Lenkdeichsel, emissionsfrei und leise bis hin zu vollkommen mobil und autark. Da sich bei den autarken Modellen, die Motorisierung und der Tank an Bord der Anlage befinden, liegen beim Waschen weder Schlauch noch Kabel im Weg und das zu waschende Fahrzeug kann völlig frei umfahren und gewaschen werden. Zudem ist der Bediener an zugelassenen Waschplätzen unabhängig von Steckdosen oder Wasseranschlüssen. Dies macht die Nutzfahrzeugreinigung ausgesprochen einfach und unkompliziert. Zugleich schont es die Nerven, den Geldbeutel und spart Zeit.

Nein zur Handwäsche, Ja zur Geldersparnis

Damit die Nutzfahrzeugpflege mit Bürstenwaschanlagen bereits zu geringen Kosten möglich ist, hat Speedywash das kostengünstige Einsteigermodell „Basic“ entwickelt.
Lieferbar mit frei wählbarem Benzin- oder Dieselmotor sowie einem integrierten Wassertank lassen sich mit der selbstfahrenden Bürstenwaschanlage „Basic“ von Speedywash Nutzfahrzeuge einfach, schnell und zuverlässig reinigen.
Durch den integrierten Motor und Wassertank kann die Waschanlage an zugelassenen Waschplätzen unabhängig von Steckdosen und Wasseranschlüssen genau dort eingesetzt werden, wo sie gebraucht wird und beim Waschen liegen keine Kabel oder Schläuche im Weg. Dabei sorgt ein integriertes Schwimmerventil dafür, dass der Tank, der beispielsweise während eines Fahrzeugtauschs wieder gefüllt werden kann, nicht überläuft. Um mit nur einer Anlage alle Fahrzeuge einer Flotte – unabhängig von Form und Größe – zuverlässig waschen zu können, besitzt die „Basic“ einen extra großen Bürstendurchmesser sowie eine optional erhältliche Bürstenneigung (bis zu 12°). Letztere sorgt dafür, dass auch zurückliegende Flächen leicht erreicht werden und ein lästiges Nachwaschen von Hand meist überflüssig wird. Da sich die Drehrichtung der Bürstenwelle sowie die Fahrtrichtung der Anlage ändern und anpassen lassen, können auch Waschschatten zuverlässig vermindert werden. In Kombination mit höhen- und winkelverstellbaren Düsenrohren aus Edelstahl, werkzeuglos aus- und einbaubaren Wasserdüsen sowie Qualitätsborsten aus deutscher Fertigung garantiert die „Basic“ von Speedywash damit eine zuverlässige und einfache Nutzfahrzeugreinigung, die im Vergleich zur Handwäsche erheblich Zeit und damit indirekt auch Kosten einspart.

Unabhängig von der Motorisierung werden das Fahrwerk, die Bürstenwelle und die Wasserpumpe komplett hydraulisch angetrieben. Die Kunden profitieren von dieser robusten Einfachheit.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

11 + vierzehn =

Aktuelle Beiträge

MAN Truck & Bus: eTruck erfolgreich gestartet

Die „Limited Edition“ des Modelljahrs 2024 des ersten fernverkehrstauglichen Elektro-MAN ist etwas über drei Monate nach Verkaufsstart bereits fast ausverkauft. Es liegen schon 700 Bestellungen...

Volvo Trucks: Drei Antriebsalternativen

Volvo Trucks hat ein breites Spektrum an Nutzfahrzeugen in seinem Portfolio. Alle Modelle sind mit unterschiedlichen Antriebstechnologien erhältlich. Sei es beispielsweise der klassische Diesel...

Ladungssicherung: Welche Schulung ist sinnvoll?

Ladungssicherungsschulungen gibt es viele – sowohl als externe Schulung oder als Inhouse- Seminar. Man kann sie nach folgendem Raster einteilen: Das Tagesseminar mit einer...

Informationen der Polizei Münster: Gefahren bei winterlichen Verhältnissen

Winterliche Wetterverhältnisse ziehen sich bei uns in Deutschland oft noch bis in den späten März hinein. Doch gerade wer beruflich unterwegs ist, kann sich...

Daimler Truck: 25 Jahre Mercedes-Benz Atego

25jähriges Jubiläum für den Verteiler-Lkw mit Stern: 1998 präsentierte die damalige Daimler-Benz AG den Mercedes-Benz Atego, der nach insgesamt 14 Baujahren die Baureihe LK...

IVECO: Neuauflage des Eurocargo

Ein neu gestaltetes digitale Cockpit, neue Fahrerassistenz-Systeme und ein erweitertes Angebot an Varianten mit CNG-Antrieb sind die wichtigsten Merkmale des neuen Eurocargo. IVECO bietet mit...

Ford: Neuer Transit Courier

Der neue Transit Courier ist nicht nur im Design moderner gestaltet als sein Vorgänger, sondern er bietet auch deutlich mehr Platz. Das Ladevolumen des...