SAF-HOLLAND: Mehr Effizienz durch optimierte Nutzlast

Leicht, sparsam, effizient: Mit gewichtsreduzierten Komponenten für Truck und Trailer ermöglicht SAF-HOLLAND eine höhere Zuladung und damit mehr Wirtschaftlichkeit für Flotten. Die verbesserte Premium-Trailerachse, das praktische Reifendruckkontrollsystem und extra leichte Sattelkupplungen optimieren die Nutzlast im Sattelzug.

Im Liefer- und Verteilerverkehr zählt jedes einzelne Kilo – hier profitiert, wer seine Fahrzeuge mit gewichts- und nutzlastoptimierten Komponenten ausstattet. Denn leichte und auf den jeweiligen Bedarf exakt abgestimmte Bauteile sparen Treibstoff und vergrößern die maximale Zuladung.

Besonders effizient und wirtschaftlich arbeiten Flotten zudem, wenn ihre Fahrzeuge möglichst lange auf den Straßen unterwegs sind, ohne Ausfälle und Stillstandszeiten.

Premium-Achse mit neuer Bremse

Mit dem neuen Zehn-Speichen-Radkopf-Design optimiert SAF-HOLLAND das Gewicht seiner Premium-Achse SAF INTRADISC plus INTEGRAL. In Kombination mit dem Bremssattel SBS 2220 H01 spart die optimierte Trailerachse acht Kilo.

In Kombination mit dem neuen Bremssattel SBS 2220 H01 spart die optimierte Trailerachse SAF INRADISC plus INTEGRAL acht Kilo pro Achse.

Gewichtsersparnis ohne zusätzliche Investition

„Die Produkte und Systeme von SAF-HOLLAND werden immer leichter: Bei einem Drei-Achs-Auflieger spart unsere Premium-Achse gleich ab Werk insgesamt 24 Kilo. Dafür müssen Fuhrparkbetreiber – anders als zum Beispiel bei Alufelgen – kein zusätzliches Geld investieren“, erläutert Elmar Weber, Produktmanager OE Europa bei SAF-HOLLAND.

Um das Gewicht der Bremse zu reduzieren, hat der Fahrwerk-Spezialist die Topologie der Gussteile angepasst, bei unverändert hoher Leistung und Lebensdauer der Scheibenbremse. Die 22,5‘‘-Zoll-Bremse SBS 2220 H01, eine gemeinsame Entwicklung mit HALDEX, ist konzipiert für Achslasten von bis zu neun Tonnen.

Ohne Zusatzausgaben Gewicht und damit Kosten im Sattelzug einzusparen, ist auch anders möglich, zum Beispiel indem Nutzfahrzeuge auf das Ersatzrad verzichten: Ein Trailerreifen, Stahlfelge und Halterung wiegen zusammen etwa 160 Kilo. Sind sie nicht an Bord, verringert sich das Leergewicht des Gespanns und erhöht sich die Nutzlast deutlich – ein spürbarer Mehrwert für kostenbewusste Flottenmanager.

SAF TIRE PILOT kann Reifenpannen vermeiden

Trailer sind nicht zwingend auf ein Ersatzrad angewiesen. Denn der SAF TIRE PILOT, das automatische Reifenbefüllsystem von SAF-HOLLAND, kann in vielen Fällen Reifenpannen vermeiden: Das Mehrgewicht des Systems von ca. fünf Kilo ist nur ein Bruchteil der möglichen Einsparung.

Bei Einfahrschäden hält das Kontroll-System den Reifendruck zuverlässig auf dem voreingestellten Niveau und bringt den Sattelzug sicher in die nächste Werkstatt oder nach Hause. Dort kann das Rad dann gewechselt werden.

So bleiben Fahrzeuge nicht auf der Strecke liegen, und die Ausfallzeiten wegen Einfahrschäden minimieren sich.

Weitere Informationen unter: www.safholland.de

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

neunzehn − 18 =

- Anzeige -
Anzeige: Regupol

Aktuelle Beiträge

Ford Trucks: Neue F-Line-Serie vorgestellt

Rund 150 Journalisten, Kunden und Partner waren in den Hangar Event Airport in Crailsheim eingeladen, um die neuen Fahrzeuge in einem festlichen Rahmen kennenzulernen.F-Trucks...

Fahrpersonalrecht: Neue Regelungen für den Personengelegenheitsverkehr

Um den Besonderheiten des Personengelegenheitsverkehrs Rechnung zu tragen und eine größere Flexibilität bei der Planung von Fahrtunterbrechung sowie Ruhezeiten von Fahrern zu ermöglichen, haben...

DAF Trucks: Efficiency Champion und EcoDrive Training

Die Lkw der neuen Generationen der DAF Baureihen XD, XF, XG und XG+ wurden durch zahlreiche Verbesserungen und Detailoptimierungen vor allem in Hinsicht auf...

Daimler Truck: Premiere für den Actros L mit ProCabin

Mit futuristischem Fahrzeugdesign, optimierter Aerodynamik, vielen Komfort-Details, sparsamen Motoren, hoher Fahrdynamik und neuesten Assistenzsystemen soll der neue Actros L alles mitbringen, um bei Fuhrparkbetreibern...

Gefahrgutrecht: Ist Ladungssicherung schon alles?

Allgemein dürfte klar sein, dass es für die Beförderung von gefährlichen Gütern in Tanks bzw. in loser Schüttung oder Schüttgut-Containern diverse Vorschriften zu beachten...

Scania: Abrollkipper für jeden Einsatz

Scania Abrollkipper können flexibel und effizient eingesetzt werden. Dabei gibt es für jede Anforderung die passende Antriebstechnologie. Somit kann auch ein positiver Beitrag zum...

MAN: Kleinserie mit Wasserstoff-Verbrenner

MAN Truck & Bus wird als erster europäischer Lkw-Hersteller eine Kleinserie mit Wasserstoff- Verbrenner anbieten. Schon 2025 soll die zunächst mit rund 200 Einheiten...