Krone / EBTS: Krone-Mobility

Jeder Spediteur kennt die Situation: Ein Fahrer meldet eine Panne, das Fahrzeug steht. Jetzt ist schnelle, kompetente Hilfe gefragt. Diesen Service bietet Krone Mobility ab sofort über den neuen Premiumpartner EBTS Always in Motion.

Im Falle einer Panne setzt sich der Fahrer mit der EBTS-Notrufzentrale in Verbindung, gibt seinen Namen, das Fahrzeugkennzeichen, die Fahrgestellnummer, die Firmierung des Fahrzeughalters sowie den Standort durch und schon macht sich ein Team auf den Weg.

Selbstverständlich ist EBTS an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr kostenfrei erreichbar. Ein weiterer Pluspunkt: Die EBTS-Dienstleistungen sind in 18 Sprachen verfügbar; so kann der Fahrer sicher sein, dass es bei einem Notruf keine Verständigungsprobleme gibt.

Die neuen europaweiten Krone Mobility-Servicenummern lauten: 00800 225 55 76 63 oder +49 (0)5951 209 902.

Über EBTS

Das 1994 gegründete Unternehmen EBTS ist eine multikulturelle Support-Plattform, über die sichergestellt wird, dass Lkw und/oder Trailer im Falle eines unverhofften Stillstands schnellstmöglich wieder einsatzbereit sind.

Mit acht internationalen Service-Plattformen in Belgien (Zentrale), Deutschland, Frankreich, Mazedonien, Moldawien, Polen, Russland und Spanien und zahlreichen Netzwerkpartnern in ganz Europa zählt EBTS zu den führenden Assistance-Providern und gewährleistet seit mehr als 25 Jahren eine effiziente und lösungsorientierte Pannenabwicklung.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

vier × zwei =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Mercedes-Benz Trucks: Zukunfts-Lkw im Praxiseinsatz

Bis zum Jahr 2030 möchte Mercedes-Benz Trucks in Europa mehr elektrische Lkw verkaufen als nichtelektrische. Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg wurde im Herbst...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht – Teil 1

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In...

ADR/GGVSEB/GGAV/RSEB: Gefahrgut-Update

Das Gefahrgutrecht für den Straßenverkehr ändert sich im Rhythmus von 2 Jahren. Folgende Vorschriften und Richtlinien sind u.a. von diesem regelmäßigen Wandel betroffen: ADR...

Leichte Zurrsysteme: Was heißt „In Anlehnung an die Norm“?

Darf man Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwenden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise...

Praktische Hilfsmittel: Ladung einfacher sichern

Bei vielen Transporten unterscheidet sich die Ladung im Gewicht, in den Abmessungen oder besitzt besondere Eigenschaften. Folglich sind die Sicherungsmaßnahmen auf das jeweilige Ladegut...

Goldhofer / Schwandner: Windkraftanlagen-Komponenten sicher und wirtschaftlich befördern

Windkraftanlagen der neuen Generation werden immer größer, denn die Energiegewinnung aus Wind ist ein Erfolgsmodell. Um die zunehmend schwereren und längeren Bauteile zügig und...

Fliegl: Großes Volumen bei geringem Gewicht

Auf der Auftragskarte ist es extra dick vermerkt: Das Fahrzeug muss besonders leicht sein! Und Fliegl liefert, wie bestellt. Schon seit vier Jahren ist...