BG Verkehr: Abfahrtkontrolle

Die BG Verkehr hat für den Güterkraftverkehr eine Unterweisungsmappe herausgegeben, die acht Unterweisungskarten (G1 bis G8) enthält:

Die Unterweisungskarte G4 „Abfahrtkontrolle“ enthält eine Prüfliste, in der die Prüfpunkte „Rund um das Fahrzeug“ und „Im Fahrerhaus“ verzeichnet sind.

Prüfpunkte, die auf Grund der Aufbauart bzw. der Betriebsanleitung sowie der betrieblichen Gegebenheiten notwendig sind, sind ggf. zu ergänzen.

Wichtig:

  • Vor der Abfahrtkontrolle ist die Fahrerkarte zu stecken (Einstellung: „Sonstige Arbeiten“).
  • Die in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Fahrzeugs angegebenen Vorschriften und Hinweise sind zu beachten!

Rund um das Fahrzeug

Blick auf das Fahrzeug

  • Haben die Reifen genügend Luftdruck und Profil?
  • Sind die Räder ohne Schäden, sicher befestigt und frei von Fremdkörpern?
  • Ist die Bremsanlage dicht?
  • Ist die Federung unbeschädigt (z. B. keine Luftgeräusche)?
  • Sind die Unterlegkeile intakt und sicher verstaut?
  • Ist bei Anhängerbetrieb die Kupplung geschlossen und gesichert?
  • Sind alle Leitungen zwischen Zugfahrzeug und Anhänger angeschlossen und unbeschädigt?
  • Sind die Scheinwerfer und Leuchten sauber, unbeschädigt und funktionsfähig?
  • Sind die Kennzeichen, Warntafeln, Warnmarkierungen etc. sauber und einsatzbereit?
  • Sind Planen, Bordwände, Klappen etc. geschlossen?
  • Ist der Aufbau in Fahrstellung (z. B. Kipper)?
  • Sind Aufstiege, Haltegriffe, Standflächen und Geländer unbeschädigt?

Motorraum

  • Ist der Bremsflüssigkeitsstand ausreichend?
  • Ist das Scheibenwaschwasser ausreichend?
  • Ist der Öl- und Kühlflüssigkeitsstand des Motors ausreichend?
  • Tritt keine Flüssigkeit aus?

Blick auf die Ladung

  • Ist das Fahrzeug für die Ladung geeignet?
  • Sind die Ladungssicherungseinrichtungen, wie z. B. Zurrpunkte und Zurrmittel, unbeschädigt?
  • Sind Ladegüter ausreichend gesichert?
  • Haben die Zurrmittel die richtige Spannung?
  • Sind Wechselbrücken, Container etc. ordnungsgemäß befestigt?
  • Ist die Ladung so verteilt, dass Achslasten nicht überschritten bzw. unterschritten werden?
  • Ist die zulässige Gesamtmasse eingehalten?
  • Ist der Aufbau äußerlich frei von Ladungsresten?

Bei winterlichen Verhältnissen

  • Sind das Fahrzeug (evtl. inkl. Anhänger), insbesondere die Dächer, und die Ladung frei von Eis und Schnee?
  • Ist die Bereifung geeignet (Winterreifen mit mindestens 4 mm Profil)?
  • Haben Sie erforderlichenfalls Schneeketten (Anfahrhilfe), Streugut, Schaufel, Besen dabei?
  • Ist dem Scheibenwaschwasser ausreichend Frostschutzmittel zugefügt?

Im Fahrerhaus

Korrekte Einstellung

  • Haben Sie Fahrersitz, Kopfstütze und Lenkrad richtig eingestellt?

Sicht

  • Sind die Scheiben sauber, eisfrei und unbeschädigt?
  • Wischen die Scheibenwischer ohne Schlieren?
  • Ist das Sichtfeld freigehalten?
  • Sind alle Spiegel sauber und richtig eingestellt?

Funktionscheck

  • Wird der vorgegebene Vorratsdruck der Bremse erreicht?
  • Zeigen sich bei der Bremsprobe keine Auffälligkeiten?
  • Ist die Lenkung leichtgängig?
  • Sind die Fahrerassistenzsysteme eingeschaltet und einsatzbereit?
  • Ist die Lüftungsanlage funktionsfähig?
  • Sind die Kontrolleinrichtungen funktionsfähig?

Alles dabei

  • Sind die Fahrzeugpapiere vollständig?
  • Sind Verbandkasten, Warndreieck, Warnleuchte und Warnkleidung griffbereit und funktionsfähig?
  • Sind die Betriebsanleitungen vorhanden?
  • Sind Gegenstände im Führerhaus sicher verstaut?

Ggf. zusätzliche Prüfpunkte:

  • ……………………………………………………………..
  • ……………………………………………………………..

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

sechzehn − 15 =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Mercedes-Benz Trucks: Zukunfts-Lkw im Praxiseinsatz

Bis zum Jahr 2030 möchte Mercedes-Benz Trucks in Europa mehr elektrische Lkw verkaufen als nichtelektrische. Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg wurde im Herbst...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht – Teil 1

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In...

ADR/GGVSEB/GGAV/RSEB: Gefahrgut-Update

Das Gefahrgutrecht für den Straßenverkehr ändert sich im Rhythmus von 2 Jahren. Folgende Vorschriften und Richtlinien sind u.a. von diesem regelmäßigen Wandel betroffen: ADR...

Leichte Zurrsysteme: Was heißt „In Anlehnung an die Norm“?

Darf man Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwenden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise...

Praktische Hilfsmittel: Ladung einfacher sichern

Bei vielen Transporten unterscheidet sich die Ladung im Gewicht, in den Abmessungen oder besitzt besondere Eigenschaften. Folglich sind die Sicherungsmaßnahmen auf das jeweilige Ladegut...

Goldhofer / Schwandner: Windkraftanlagen-Komponenten sicher und wirtschaftlich befördern

Windkraftanlagen der neuen Generation werden immer größer, denn die Energiegewinnung aus Wind ist ein Erfolgsmodell. Um die zunehmend schwereren und längeren Bauteile zügig und...

Fliegl: Großes Volumen bei geringem Gewicht

Auf der Auftragskarte ist es extra dick vermerkt: Das Fahrzeug muss besonders leicht sein! Und Fliegl liefert, wie bestellt. Schon seit vier Jahren ist...