Speedywash Nutzfahrzeugwäsche: Kostengünstig und zeitsparend

Um nach einem langen Arbeitstag hinter dem Steuer nicht unnötig Zeit für die Nutzfahrzeugwäsche zu vergeuden, setzen immer mehr Unternehmer aus der Nutzfahrzeugbranche auf eigene Bürstenwaschanlagen.

Lieferbar mit frei wählbarem Benzin- Dieselmotor sowie einem integrierten
Wassertank lassen sich mit der selbstfahrenden Bürstenwaschanlage Basic Nutzfahrzeuge, Transporter und Busse einfach, schnell und zuverlässig reinigen. Durch den integrierten Motor und Wassertank kann die Waschanlage an zugelassenen Waschplätzen unabhängig von Steckdosen und Wasseranschlüssen genau dort eingesetzt werden, wo sie gebraucht wird. Zugleich liegen beim Waschen keine störenden Stolperfallen in Form von Kabeln oder Schläuchen im Weg. Um Fahrzeuge (nahezu) jeder Form und Größe zuverlässig waschen zu können, besitzt die Basic einen extra großen Bürstendurchmesser sowie eine optional erhältliche Bürstenneigung (bis zu 12 °). Letztere sorgt dafür, dass auch zurückliegende Flächen leicht erreicht werden können und ein lästiges Nachwaschen von Hand meist endlich überflüssig wird.

Im Vergleich zur Handwäsche Zeit und damit Geld sparen

Da sich die Drehrichtung der Bürstenwelle und die Fahrtrichtung der Anlage einander anpassen lassen, können auch Waschschatten vermindert bzw. vermieden werden. Unterstützend wirkt dabei eine optional frei wählbare Zusammensetzung deutscher Qualitätsborsten. So kann abhängig vom Einsatzzweck eine individuell angepasste Mischung aus Wasch- und Polierborsten ausgewählt werden. Diese stellen neben idealen Reinigungsergebnissen auch ein Maximum an Pflege sicher. In Kombination mit höhen- und winkelverstellbaren Düsenrohren aus Edelstahl sowie 18 (neun je Seite) beidseitig montierten werkzeuglos aus- und einbaubaren Wasserdüsen garantiert die Basic von Speedywash eine zuverlässige und einfache Nutzfahrzeugreinigung und -pflege. Weiterer Vorteil: Pro Fahrzeug werden im Vergleich zur Handwäsche erheblich Zeit und damit Kosten gespart.

Individuell und zuverlässig

Um die mobile und modulare Bürstenwaschanlage Basic mit der passenden Ausstattung für jeden Einsatzzweck optimieren zu können, stellen eine Vorsprüheinrichtung für Reinigungsmittel, ein zusätzlicher Wind- und Spritzschutz für den sicheren Betrieb im Freien, ein Wassersparsystem mit in beliebiger Höhe absperrbaren Düsenrohren – damit diese beim Waschen von kleineren Fahrzeugen abgesperrt werden können und an den nicht genutzten Düsen kein Wasser vergeudet wird – nur einige der wählbaren Optionen dar. Ein für Speedywash typischer robuster und langlebiger Rahmen aus Edelstahl bietet die Grundlage der bereits ab 15.000 Euro erhältlichen Basic. Passt der Standard nicht zu den örtlichen Gegebenheiten, gilt auch bei der Einsteigervariante das Speedywash Motto „Geht nicht, gibt es nicht“ und zentimetergenaue Anpassungen werden je nach Kundenwunsch und Fahrzeuggröße(n) vom Speedywash-Team mit Sorgfalt geplant und ausgeführt.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

4 × eins =

- Anzeige -
Anzeige: Regupol

Aktuelle Beiträge

Ford Trucks: Neue F-Line-Serie vorgestellt

Rund 150 Journalisten, Kunden und Partner waren in den Hangar Event Airport in Crailsheim eingeladen, um die neuen Fahrzeuge in einem festlichen Rahmen kennenzulernen.F-Trucks...

Fahrpersonalrecht: Neue Regelungen für den Personengelegenheitsverkehr

Um den Besonderheiten des Personengelegenheitsverkehrs Rechnung zu tragen und eine größere Flexibilität bei der Planung von Fahrtunterbrechung sowie Ruhezeiten von Fahrern zu ermöglichen, haben...

DAF Trucks: Efficiency Champion und EcoDrive Training

Die Lkw der neuen Generationen der DAF Baureihen XD, XF, XG und XG+ wurden durch zahlreiche Verbesserungen und Detailoptimierungen vor allem in Hinsicht auf...

Daimler Truck: Premiere für den Actros L mit ProCabin

Mit futuristischem Fahrzeugdesign, optimierter Aerodynamik, vielen Komfort-Details, sparsamen Motoren, hoher Fahrdynamik und neuesten Assistenzsystemen soll der neue Actros L alles mitbringen, um bei Fuhrparkbetreibern...

Gefahrgutrecht: Ist Ladungssicherung schon alles?

Allgemein dürfte klar sein, dass es für die Beförderung von gefährlichen Gütern in Tanks bzw. in loser Schüttung oder Schüttgut-Containern diverse Vorschriften zu beachten...

Scania: Abrollkipper für jeden Einsatz

Scania Abrollkipper können flexibel und effizient eingesetzt werden. Dabei gibt es für jede Anforderung die passende Antriebstechnologie. Somit kann auch ein positiver Beitrag zum...

MAN: Kleinserie mit Wasserstoff-Verbrenner

MAN Truck & Bus wird als erster europäischer Lkw-Hersteller eine Kleinserie mit Wasserstoff- Verbrenner anbieten. Schon 2025 soll die zunächst mit rund 200 Einheiten...