KCN: Mehrfach-Lösung für Transporter

Die Fahrzeuge von Paket- und Kurierdiensten sind jeden Tag starken Belastungen ausgesetzt. Der Verschleiß ist hoch, der Wertverfall ebenso. Eine Laderaumbeschichtung von KCN schafft Abhilfe. Zusätzlich macht sie sowohl den Transport der Pakete als auch die Arbeit des Zustellers sicherer.

Eine beeindruckende Anzahl von Paketen wird täglich in den Laderaum verfrachtet. Sie werden umsortiert, herumgeschoben und bei der Auslieferung erneut über die Kante gezogen. Beim Wettlauf gegen die tickende Uhr wird keine Rücksicht auf den Kastenwagen genommen. Selbst Neufahrzeuge altern so innerhalb kürzester Zeit. Der optische und materielle Verschleiß senkt den Wert beim Verkauf oder bei der Leasingrückgabe deutlich. Die KCN-Beschichtung des Fahrzeuginnenraums verlangsamt den Verschleiß immens.

Dazu wird der Boden des Transporters in einem speziellen Hochdruckverfahren mit flüssigem Kunststoff beschichtet. Dieser besteht aus zwei Komponenten und härtet umgehend aus. Ebenfalls beschichtet werden die Radkästen und einige Zentimeter der Seitenwände. Die von KCN bearbeiteten Bereiche sind komplett fugenlos, stoß- und abriebfest. Selbst tiefe Kratzer und Korrosion werden verhindert.
Die Beschichtung lässt sich einfach reinigen und ist wartungsfrei. Weitere Vorteile:
sie ist geräuschdämmend, wasserfest und resistent gegen nahezu alle Chemikalien.
Dank dieser Eigenschaften ist der Laderaum gut geschützt und für den stressigen Paketdienst-Alltag gewappnet.

Sicherer Transport für Päckchen und Pakete

Zusteller haben es immer eilig. Der Zeitplan ist straff. Fährt der Fahrer zu zackig um die Kurve, rutschen vor allem Pakete mit geringem Gewicht schnell quer über die Ladefläche. Bei abrupten Bremsmanövern verselbstständigt sich auch schwere Fracht. Schäden an der Verpackung oder an der transportierten Ware sind die Folge, eine Annahmeverweigerung durch den Empfänger ist wahrscheinlich. Der spezielle Transporterboden von KCN verhindert das Verrutschen der Ladung. Seine gummiähnliche Oberfläche hält leichte Päckchen ebenso am Platz wie schwere Pakete.

Dadurch erfüllt der Boden ohne zusätzlichen Aufwand bereits wichtige Vorgaben der StVO in Punkto Ladungssicherung. Dort sind u.a. das Verhindern von Herumrollen und Verrutschen der Ladung sowie vermeidbarer Lärm aufgeführt. Wichtig dabei: Trotz seiner stark rutschhemmenden Wirkung von bis zu μ = 0,8 reißt der Boden weder Kartonagen noch andere Verpackungen auf.

Sichereres Arbeitsumfeld für Mitarbeiter

Ein weiterer Vorteil des KEP-Bodens: Er schafft eine sicherere Arbeitsumgebung für den Fahrer. Zum einen verhindert der Boden das Ausrutschen auf der Ladefläche des Kastenwagens – und damit verbundene Stürze. Zum anderen fallen beim Öffnen des Transporters keine verrutschten Pakete auf die Straße. Die Füße des Mitarbeiters sind sicher.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

neunzehn − sechzehn =

Aktuelle Beiträge

MAN Truck & Bus: eTruck erfolgreich gestartet

Die „Limited Edition“ des Modelljahrs 2024 des ersten fernverkehrstauglichen Elektro-MAN ist etwas über drei Monate nach Verkaufsstart bereits fast ausverkauft. Es liegen schon 700 Bestellungen...

Volvo Trucks: Drei Antriebsalternativen

Volvo Trucks hat ein breites Spektrum an Nutzfahrzeugen in seinem Portfolio. Alle Modelle sind mit unterschiedlichen Antriebstechnologien erhältlich. Sei es beispielsweise der klassische Diesel...

Ladungssicherung: Welche Schulung ist sinnvoll?

Ladungssicherungsschulungen gibt es viele – sowohl als externe Schulung oder als Inhouse- Seminar. Man kann sie nach folgendem Raster einteilen: Das Tagesseminar mit einer...

Informationen der Polizei Münster: Gefahren bei winterlichen Verhältnissen

Winterliche Wetterverhältnisse ziehen sich bei uns in Deutschland oft noch bis in den späten März hinein. Doch gerade wer beruflich unterwegs ist, kann sich...

Daimler Truck: 25 Jahre Mercedes-Benz Atego

25jähriges Jubiläum für den Verteiler-Lkw mit Stern: 1998 präsentierte die damalige Daimler-Benz AG den Mercedes-Benz Atego, der nach insgesamt 14 Baujahren die Baureihe LK...

IVECO: Neuauflage des Eurocargo

Ein neu gestaltetes digitale Cockpit, neue Fahrerassistenz-Systeme und ein erweitertes Angebot an Varianten mit CNG-Antrieb sind die wichtigsten Merkmale des neuen Eurocargo. IVECO bietet mit...

Ford: Neuer Transit Courier

Der neue Transit Courier ist nicht nur im Design moderner gestaltet als sein Vorgänger, sondern er bietet auch deutlich mehr Platz. Das Ladevolumen des...