Fahrerbefragung: „Mahlzeiten unterwegs“

Mittags eine Brezel oder ein belegtes Brot im Fahrerhaus und abends eine Dosensuppe – für viele Berufskraftfahrer ist das der Alltag, wie die Fahrerbefragung der Initiative „Fahren für Deutschland“ zum Thema „Mahlzeiten unterwegs“ zeigt. Über 1.000 Berufskraftfahrer wurden zu Speisenauswahl und -zubereitung sowie ihrer Zufriedenheit mit dem Essen auf Tour befragt.

Vollwertiges Essen hält gesund. Zudem fördert es das Wohlbefinden, die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Allerdings stellt es viele Fahrer vor eine Herausforderung, sich unterwegs gesund und abwechslungsreich zu ernähren. Das ist eines der Ergebnisse einer Umfrage der Initiative „Fahren für Deutschland“.

Die Initiative „Fahren für Deutschland“ wurde von MAN Truck & Bus Deutschland unter anderem mit dem Ziel gegründet, die Fahrer bei der Ausübung ihres Berufs bestmöglich zu unterstützen und sie mehr in den Fokus der gesellschaftlichen Diskussion zu rücken.

Bessere Rahmenbedingungen schaffen

„Mit Hilfe der Umfrage konnten wir fundierte Informationen über die Verhaltensweisen im Spektrum „Ernährung“ der Berufsgruppe sammeln – eine wichtige Basis, um Fahrer künftig noch besser zu unterstützen. Denn wir müssen für dieses wichtige Berufsbild bessere Rahmenbedingungen schaffen, dafür brauchen wir die Unterstützung von Wirtschaft und Politik“, sagt Christoph Huber, Geschäftsführer von MAN Truck & Bus Deutschland.

Befragt wurden im Juli und August 2023 über einen Zeitraum von knapp vier Wochen hinweg insgesamt 1.009 Berufskraftfahrer. Die Fahrer beantworteten Fragen dazu, wie zufrieden sie mit ihrer Ernährung unterwegs sind, was sie essen, wo sie essen, wie ihre Selbstversorgung aussieht und welche Erfahrungen sie mit den Speisen an Rastplätzen gemacht haben.

Kaum Zeit zum Essen

Unabhängig davon, ob die Befragten Tagestouren oder längere Touren fahren, in welchem Alter sie sind und ob weiblich oder männlich, unsere Umfrage zeigt deutlich, dass viele der Fahrer nicht zufrieden mit den Mahlzeiten unterwegs sind”, sagt Christoph Huber und ergänzt: „Wenn sie denn überhaupt Zeit zum Essen haben. Insgesamt 40 Prozent haben das nämlich nicht. Da verwundert es kaum, dass etliche Fahrer Staus und Wartezeiten während der Fahrt zum Essen nutzen.

In den meisten Fällen essen die Fahrer im oder am geparkten Lkw. Mit Abstand am häufigsten stehen kalte Speisen wie belegte Brote, Brezeln, Brötchen, Würstchen und Salate auf dem Speiseplan. Insbesondere bei den übernachtenden Fahrern gibt es aber auch häufiger warme Speisen und Gerichte, die sie im Wasserkocher oder in der Mikrowelle erhitzen. Die Berufskraftfahrer, die länger unterwegs sind, bereiten in der Regel auch öfter ihre Mahlzeiten selbst zu. Selten oder nie essen viele Fahrer in Rastanlagen. Hauptgründe dafür sind laut den Befragten die hohen Preise und die unzureichende Qualität der Speisen.

Dass so viele Fahrer unzufrieden mit der Essenssituation unterwegs sind, ist für MAN Anlass zu handeln. Schon jetzt werden im MAN Fahrerclub Trucker’s World kurze Kochvideos für Berufskraftfahrer zur Verfügung gestellt. Im Mittelpunkt stehen dabei gesunde Mahlzeiten, die in einfachen Schritten und mit wenigen frischen Zutaten zubereitet werden können. Die erste Folge der MAN Road Meal gibt es unter:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Des Weiteren findet ein Treffen der Initiative „Fahren für Deutschland“ mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Verbänden sowie Fahrern statt, um Herausforderungen und Chancen des Berufsbildes Berufskraftfahrer zu diskutieren und Lösungsansätze zu finden.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

2 × 4 =

- Anzeige -
Anzeige: Regupol

Aktuelle Beiträge

Ford Trucks: Neue F-Line-Serie vorgestellt

Rund 150 Journalisten, Kunden und Partner waren in den Hangar Event Airport in Crailsheim eingeladen, um die neuen Fahrzeuge in einem festlichen Rahmen kennenzulernen.F-Trucks...

Fahrpersonalrecht: Neue Regelungen für den Personengelegenheitsverkehr

Um den Besonderheiten des Personengelegenheitsverkehrs Rechnung zu tragen und eine größere Flexibilität bei der Planung von Fahrtunterbrechung sowie Ruhezeiten von Fahrern zu ermöglichen, haben...

DAF Trucks: Efficiency Champion und EcoDrive Training

Die Lkw der neuen Generationen der DAF Baureihen XD, XF, XG und XG+ wurden durch zahlreiche Verbesserungen und Detailoptimierungen vor allem in Hinsicht auf...

Daimler Truck: Premiere für den Actros L mit ProCabin

Mit futuristischem Fahrzeugdesign, optimierter Aerodynamik, vielen Komfort-Details, sparsamen Motoren, hoher Fahrdynamik und neuesten Assistenzsystemen soll der neue Actros L alles mitbringen, um bei Fuhrparkbetreibern...

Gefahrgutrecht: Ist Ladungssicherung schon alles?

Allgemein dürfte klar sein, dass es für die Beförderung von gefährlichen Gütern in Tanks bzw. in loser Schüttung oder Schüttgut-Containern diverse Vorschriften zu beachten...

Scania: Abrollkipper für jeden Einsatz

Scania Abrollkipper können flexibel und effizient eingesetzt werden. Dabei gibt es für jede Anforderung die passende Antriebstechnologie. Somit kann auch ein positiver Beitrag zum...

MAN: Kleinserie mit Wasserstoff-Verbrenner

MAN Truck & Bus wird als erster europäischer Lkw-Hersteller eine Kleinserie mit Wasserstoff- Verbrenner anbieten. Schon 2025 soll die zunächst mit rund 200 Einheiten...