bott: Glasreff zur Ladungssicherung im Transporter

Die bott vario3 Fahrzeugeinrichtung lässt sich ganz nach dem individuellen Bedarf konfigurieren und mit innovativen Elementen zur Ladungssicherung ergänzen. Hierzu entwickelt bott ständig neue Produkte, um die Arbeit in speziellen Branchen und Gewerken effizienter zu machen. Ein echtes Highlight ist beispielsweise das Glasreff.

Glaser, Fensterbauer oder auch Schreiner können ihre großen flachen Gegenstände, wie Fenster und Türen optimal für die Fahrt sichern und organisieren.

Die bott vario3 Systembauweise ermöglicht eine ideale Einteilung des Nutzraums und Integration im Fahrzeug. Das Glasreff besteht aus den Elementen des bott vario3 Baukastens. Die Rastermaße stellen sicher, dass man weitere Elemente, wie beispielsweise einen Langteileträger ohne Weiteres ergänzen kann.

Am Glasreff sind Zurrschienen integriert, so dass die Ladung einfach und schnell für die Fahrt gesichert werden kann. Das Schutzprofil aus weichem TPE-Kunststoff schützt das Ladegut vor Kratzern und Beschädigungen. Am unteren Ende des Glasreffs stützen auf Wunsch Ausleger die Fracht ab. Diese sind ebenfalls mit dem TPE-Schutzprofil versehen. Ein Stellfuß stützt das Profil am Boden ab. Das gewährleistet einen stabilen Stand und eine hohe Tragfähigkeit. Der Neigungswinkel des Glasreffs ist entsprechend der Gegebenheiten im Fahrzeug anzupassen. Am Glasreff lassen sich mithilfe der bott vario3 Systembauteile Aufnahmen für Systainer³ integrieren. Dies nutzt den verfügbaren Platz für weiteres Equipment optimal aus.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

siebzehn + 6 =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Mercedes-Benz Trucks: Zukunfts-Lkw im Praxiseinsatz

Bis zum Jahr 2030 möchte Mercedes-Benz Trucks in Europa mehr elektrische Lkw verkaufen als nichtelektrische. Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg wurde im Herbst...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht – Teil 1

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In...

ADR/GGVSEB/GGAV/RSEB: Gefahrgut-Update

Das Gefahrgutrecht für den Straßenverkehr ändert sich im Rhythmus von 2 Jahren. Folgende Vorschriften und Richtlinien sind u.a. von diesem regelmäßigen Wandel betroffen: ADR...

Leichte Zurrsysteme: Was heißt „In Anlehnung an die Norm“?

Darf man Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwenden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise...

Praktische Hilfsmittel: Ladung einfacher sichern

Bei vielen Transporten unterscheidet sich die Ladung im Gewicht, in den Abmessungen oder besitzt besondere Eigenschaften. Folglich sind die Sicherungsmaßnahmen auf das jeweilige Ladegut...

Goldhofer / Schwandner: Windkraftanlagen-Komponenten sicher und wirtschaftlich befördern

Windkraftanlagen der neuen Generation werden immer größer, denn die Energiegewinnung aus Wind ist ein Erfolgsmodell. Um die zunehmend schwereren und längeren Bauteile zügig und...

Fliegl: Großes Volumen bei geringem Gewicht

Auf der Auftragskarte ist es extra dick vermerkt: Das Fahrzeug muss besonders leicht sein! Und Fliegl liefert, wie bestellt. Schon seit vier Jahren ist...