Weltpremiere: QUANTRON QARGO 4 EV Light Truck

QUANTRON zeigt bei den Q-Days eine Weltpremiere: Der QUANTRON QARGO  4 EV Light-Truck soll mit einer Reichweite von bis zu 350 km überzeugen – ideal für die nachhaltige Zustellung auf der letzten Meile.

Mit dem QUANTRON QARGO 4 EV bringt die Quantron AG, Spezialist für batterie- und brennstoffzellenbetriebene zero-emission Mobilität, das zweite Fahrzeug im neu gestalteten Design der Marke QUANTRON auf den Markt.

Bei den Q-Days 2022 in Gersthofen/Augsburg wurde der vollelektrische Transporter präsentiert.

Nachhaltig auf der letzten Meile

Der Light-Transporter QUANTRON QARGO 4 EV bietet eine batterieelektrische Cargo-Lösung, die ideal ist für die nachhaltige Zustellung auf der letzten Meile, im Werksverkehr und für Kommunen. Das kompakte Fahrzeige mit seinem flexiblen Radstand mit wendigen 3,3 m und damit einem sehr kleinen Wendekreis ist besonders für den innerstädtischen Verkehr geeignet.

Reichweite von bis zu 350 km bei 2.3 Tonnen Nutzlast

Die Leistung des umweltfreundlichen Transporters beeindruckt: Eine Reichweite von bis zu 350 km sowie eine Nutzlast von 2.300 kg – ohne dabei Emissionen oder Lärm zu produzieren. Die Batteriekapazität beträgt 81 kWh und ist innerhalb von 1,2 h vollständig wieder aufgeladen.

Technische Daten QUANTRON QARGO 4 EV*

Max. Motorleistung120 kW
ReichweiteBis zu 350 km*
Batteriekapazität81 kWh
Ladezeit (DC) Leistung (DC)1,2 Stunden 60 kW
Nutzlast2300 kg
Radstand3300 mm
Zul. Gesamtgewicht4500 kg

* Alle Angaben beziehen sich auf den aktuellen Stand April 2022. Die Quantron AG behält sich das Recht vor die technischen Merkmale und Spezifikationen seiner Produkte ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Die Reichweite wurde nach WLTP simuliert und variiert abhängig von Zuladung und Fahrprofil.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

15 + fünf =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Mercedes-Benz Trucks: Zukunfts-Lkw im Praxiseinsatz

Bis zum Jahr 2030 möchte Mercedes-Benz Trucks in Europa mehr elektrische Lkw verkaufen als nichtelektrische. Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg wurde im Herbst...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht – Teil 1

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In...

ADR/GGVSEB/GGAV/RSEB: Gefahrgut-Update

Das Gefahrgutrecht für den Straßenverkehr ändert sich im Rhythmus von 2 Jahren. Folgende Vorschriften und Richtlinien sind u.a. von diesem regelmäßigen Wandel betroffen: ADR...

Leichte Zurrsysteme: Was heißt „In Anlehnung an die Norm“?

Darf man Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwenden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise...

Praktische Hilfsmittel: Ladung einfacher sichern

Bei vielen Transporten unterscheidet sich die Ladung im Gewicht, in den Abmessungen oder besitzt besondere Eigenschaften. Folglich sind die Sicherungsmaßnahmen auf das jeweilige Ladegut...

Goldhofer / Schwandner: Windkraftanlagen-Komponenten sicher und wirtschaftlich befördern

Windkraftanlagen der neuen Generation werden immer größer, denn die Energiegewinnung aus Wind ist ein Erfolgsmodell. Um die zunehmend schwereren und längeren Bauteile zügig und...

Fliegl: Großes Volumen bei geringem Gewicht

Auf der Auftragskarte ist es extra dick vermerkt: Das Fahrzeug muss besonders leicht sein! Und Fliegl liefert, wie bestellt. Schon seit vier Jahren ist...