Ford-Trucks: Engmaschiges Servicepartner-Netzwerk

Die Servicepartner des Generalimporteurs von Ford-Trucks Deutschland trafen sich in Crailsheim zum ersten F-Trucks Deutschland Partnertreffen.

Bereits mehr als 30 Partnerunternehmen

Die Partner Tauschten sich intensiv über Ziele und Strategien des laufenden Jahres sowie der Ausrichtung für die kommenden Jahre aus. Nach einem erfolgreichen und schnellen Lieferstart in 2021 konnten nun weitere strategische Themen wie Finanzierungen und Serviceverträge fixiert werden.

Einen besonderen Schwerpunkt bildet hier der weitere Ausbaudes Fleet Mobility Concepts – kurz FMC genannt. Im Bereich leichter Nutzfahrzeuge ist FMC damit in Deutschland schon seit einigen Jahren hervorragend aufgestellt.

Mit der Teilnahme nahezu aller Servicepartner konnten diese Pläne nun auch für den Bereich schwerer Nutzfahrzeuge an Ort und Stelle konkretisiert werden.

50 Partnerunternehmen bis Ende 2022

Bis Ende 2022 werden weitere 20 Partner ans Netz gehen, damit wird eine ausreichende Marktabdeckung für Handel und Service auf dem deutschen Markt erreicht.

„Wir arbeiten intensiv am Aufbau eines engmaschigen Partnernetzwerks“, erläutert Holger Hahn, General Manager F-Trucks Deutschland. „Dabei setzen wir auf eine schlagkräftige Kombination aus Servicepartnern und Händlern“.

Diese Strategie wurde auch beim Treffen in Crailsheim untermauert. Mittlerweile zählt das Partnernetzwerk in Deutschland 15 Händler und 32 Servicepartner.

Über die F-Trucks Deutschland GmbH

Die F-Trucks Deutschland GmbH ist Generalimporteur für Ford-Trucks auf dem deutschen Markt, zudem bietet sie sämtlichen Service rund um die schweren Nutzfahrzeuge an. Hinter der F-Trucks Deutschland GmbH steht die Unternehmensgruppe Stegmaier, die bereits seit 1930 eng mit Ford verbunden ist.

Am Stammsitz der Ford-Aktivitäten in Crailsheim werden sämtliche Services im Bereich Wartung, Reparatur, Karosserie- und Fahrzeugbau inklusive Spezialanfertigungen angeboten.

„Durch unsere langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich Dienstleistungen, Reparatur und Wartung bieten wir mit unserem internationalen Netzwerk ideale Voraussetzungen für einen schnellen Aufbau der Ford Nutzfahrzeug Organisation in Deutschland“, so Alex Kröper, GF der F-Trucks Deutschland GmbH.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

17 + 1 =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Mercedes-Benz Trucks: Zukunfts-Lkw im Praxiseinsatz

Bis zum Jahr 2030 möchte Mercedes-Benz Trucks in Europa mehr elektrische Lkw verkaufen als nichtelektrische. Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg wurde im Herbst...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht – Teil 1

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In...

ADR/GGVSEB/GGAV/RSEB: Gefahrgut-Update

Das Gefahrgutrecht für den Straßenverkehr ändert sich im Rhythmus von 2 Jahren. Folgende Vorschriften und Richtlinien sind u.a. von diesem regelmäßigen Wandel betroffen: ADR...

Leichte Zurrsysteme: Was heißt „In Anlehnung an die Norm“?

Darf man Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwenden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise...

Praktische Hilfsmittel: Ladung einfacher sichern

Bei vielen Transporten unterscheidet sich die Ladung im Gewicht, in den Abmessungen oder besitzt besondere Eigenschaften. Folglich sind die Sicherungsmaßnahmen auf das jeweilige Ladegut...

Goldhofer / Schwandner: Windkraftanlagen-Komponenten sicher und wirtschaftlich befördern

Windkraftanlagen der neuen Generation werden immer größer, denn die Energiegewinnung aus Wind ist ein Erfolgsmodell. Um die zunehmend schwereren und längeren Bauteile zügig und...

Fliegl: Großes Volumen bei geringem Gewicht

Auf der Auftragskarte ist es extra dick vermerkt: Das Fahrzeug muss besonders leicht sein! Und Fliegl liefert, wie bestellt. Schon seit vier Jahren ist...