- Anzeige -

Iveco: X-WAY Super Loader

Die Iveco X-WAY-Reihe ist für eine Vielzahl an Anwendungen gebaut und auf maximale Flexibilität ausgelegt. Der Iveco X-WAX garantiert mit zahlreichen Fahrgestell-, Fahrerhaus- und Achsvarianten zusätzlich zu seiner Robustheit und Zuverlässigkeit das nötige Maß an Sicherheit, Komfort und Effizienz. In der Super-Loader-Version, die speziell für den Fahrmischereinsatz entwickelt wurde, glänzt der IVECO X-WAY mit seiner außergewöhnlichen Robustheit und einem extrem niedrigen Leergewicht ab 8.900 Kilogramm.

Als Fahrgestell für den Fahrmischereinsatz eignet sich beispielsweise ein AD360X40BZ OFF. Dahinter verbirgt sich ein 8×4-Standardfahrgestell des IVECO X-WAY mit 4.250 Millimetern Radstand, einem technisch zulässigen Gesamtgewicht von 36 Tonnen, Blattfedern und ein 400 PS starker Cursor-9- Motor.

Ideales Fahrerhaus für Fahrmischerfahrzeuge

Das kurze Active-Day-Fahrerhaus mit Flachdach und Fenster nach hinten ist das ideale Fahrerhaus für Fahrmischfahrzeuge. Es ist leicht, bequem und bietet eine hohe Nutzlast. Eine vorzugsweise eher spartanische Innenausstattung hilft zudem dabei, den Arbeitsplatz mit einfachen Mitteln sauber zu halten.

Das OFF Set-up gewährleistet mit einer Geländezulassung (N3G) eine hohe Steigfähigkeit und einen großen Böschungswinkel von > 25° vorne. Somit ist der IVECO X-WAY Super Loader prädestiniert für einen gemischten Einsatz für die Straße und Offroad-Strecken auf den letzten Kilometern, um die Baustelle zu erreichen.

Das widerstandsfähige Fahrgestell mit seinem 7,7-mm-Stahlleiterrahmen bewältigt selbst höchste Beanspruchungen bei voller Beladung und drehender Mischertrommel spielend.

Individualausstattungen für noch mehr Nutzlast

Der optional erhältliche 6,7-mm-Rahmen reduziert das Leergewicht entsprechend. Mit Individualausstattungen wie Aluminium-Felgen und Aluminium- Luftkesseln sind weiter Gewichtoptimierungen im dreistelligen Kilogrammbereich möglich. Auch die Wahl der Abgasanlage trägt zum Leergewicht bei. Der Iveco X-WAY bietet zudem optional eine Auswahl permanent zugeschalteter Nebenabtriebe. Zahlreiche weitere Individualausstattungen stehen auf Wunsch ebenfalls für das Iveco X-WAY-8×4-Fahrgestell zur Verfügung. Der Super Loader ist direkt bei den Iveco-Händlern beziehungsweise als sofort verfügbares Fahrzeug im „Order & Drive“-Programm von IVECO erhältlich.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

12 + 17 =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Arbeitssicherheit: Sicher rangieren und verladen

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung registrierte für die Bereiche Betrieblicher Transport und Verladung im Jahr 2020 bundesweit an die 206.000 meldepflichtige und weitere 86 tödliche...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht–Teil 3

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In dieser...

Ford Trucks auf der IAA TRANSPORTATION: Zukunftsstrategie „Generation – F“

„Loading the Future“ – unter dieses Motto stellte Ford Trucks seinen Auftritt auf der IAA TRANSPORTATION 2022. Das Team von F-Trucks Deutschland war auf...

Mercedes-Benz Trucks: Nachhaltiger Bauverkehr

Mercedes-Benz Trucks präsentiert rein batterie-elektrische Lkw für Bauanwendungen auf der Branchen-Weltleitmesse bauma in München. Ausgewählte Fahrzeuge mit Dieselantrieb für nachhaltigen und sicheren Bauverkehr. Auf der diesjährigen...

DAF XDC und XFC: Baufahrzeuge der neuen Generation

DAF stellt auf der Bauma die neue Generation seiner Baufahrzeuge vor. Der neue DAF XDC und XFC sollen Maßstäbe in Bezug auf Effizienz, Sicherheit...

MAN Truck & Bus: Erste Testfahrten des neuen MAN eTrucks

Der Großserien eTruck von MAN wurde erstmals auf der IAA TRANSPORTATION vor großem Publikum vorgestellt. Der MAN eTruck macht bedeutende Schritte in Richtung Zukunft: Mit...

Mercedes-Benz: Mit 40 Tonnen-eActros-Sattelzug über den Arlbergpass

Mercedes-Benz eActros 300 als Sattelzugmaschine absolviert erfolgreich Tests in den Tiroler Bergen.Teststrecke von 111 Kilometern über Bludenz, Stuben, St. Anton und Lech inklusive dem...