- Anzeige -

IVECO Daily / AO Deutschland: Bis vor die Haustür

AO Deutschland Ltd. setzt auch für die nächste Fahrzeuggeneration auf den IVECO Daily mit SOMMER-Ultra-Leichtbaukoffer. Der Onlinehandel ist ein stark boomender Markt. AO hat mit dem Versprechen „Wir liefern bis zum Aufstellort“ den Markt für Elektrogeräte mit einem absolut serviceorientierten Geschäftsmodell neu definiert. Für den Transport bis vor die Haustür sorgen bereits seit Jahren 96 IVECO Daily. 41 neue IVECO Daily mit einem Sommer-Kofferaufbau verjüngen seit Kurzem die AO-Auslieferungsflotte. Die in dieser Klasse und Ausstattung bis dato unerreicht hohe Nutzlast sowie ein größtmöglicher Fahr- und Handlingskomfort standen dabei im Vordergrund.

Der Onlinehändler für Haushalts- und Elektrogeräte ao.de ist seit 2014 in Deutschland aktiv und liefert aus der Zentrale in Bergheim bei Köln mit der eigenen Flotte „weiße Ware“ in Zwei-Personen-Teams. Für die Transportfahrzeuge bedeutet das, dass sowohl Nutzlast als auch Volumen gefordert sind.

Ein IVECO Daily hat dafür die optimale Basis. Aufgrund der stabilen Rahmenkonstruktion des IVECO Daily sind in der Regel keine aufwendigen Hilfsrahmen nötig, die Nutzlast und Ladehöhe kosten.

Aufbauspezialist Sommer steuerte den Ultra-Leichtkofferaufbau für den IVECO Daily 35S14A8/P bei. Das fertige Produkt ist vom Gesamtgewicht her betrachtet kaum zu schlagen und bietet für den Transport von noch mehr Geräten eine Nutzlast von sagenhaften 1.245 Kilogramm.

IVECO Daily – perfekt für schwere Transportaufgaben

Als Basis für die AO-Transporter dient ein IVECO Daily mit 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, 4.100 Millimetern Radstand und einem leistungsstarken Motor mit 2,3 Litern Hubraum mit einer Motorleistung von 101 kW (136 PS) bei 350 Nm Drehmoment. Diese souveräne Kraftentfaltung wird bei den Transportern über das Komfort-Hi-Matic-Getriebe – ein stufenloses 8-Gang-Wandler-Vollautomatikgetriebe – an die Hinterachse übertragen. Ein hohes Beschleunigungsvermögen und ein kraftvoller Durchzug sorgen auch bei voller Ausladung für Spaß bei der Arbeit.

AO hat sich für eine Daily Variante mit Luftfederung entschieden, ein Absenken der Ladekante auf eine ergonomische Höhe erleichtert so die Arbeit beim Be- und Entladen zusätzlich. Modernste Fahrerassistenzsysteme und aktive und passive Sicherheitsmerkmale wie das Notbremssystem (AEBS), der adaptive Abstandsregeltempomat (ACC) und der Seitenwindassistent helfen dabei den Fahrer zu entlasten.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

zwölf − zwei =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Arbeitssicherheit: Sicher rangieren und verladen

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung registrierte für die Bereiche Betrieblicher Transport und Verladung im Jahr 2020 bundesweit an die 206.000 meldepflichtige und weitere 86 tödliche...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht–Teil 3

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In dieser...

Ford Trucks auf der IAA TRANSPORTATION: Zukunftsstrategie „Generation – F“

„Loading the Future“ – unter dieses Motto stellte Ford Trucks seinen Auftritt auf der IAA TRANSPORTATION 2022. Das Team von F-Trucks Deutschland war auf...

Mercedes-Benz Trucks: Nachhaltiger Bauverkehr

Mercedes-Benz Trucks präsentiert rein batterie-elektrische Lkw für Bauanwendungen auf der Branchen-Weltleitmesse bauma in München. Ausgewählte Fahrzeuge mit Dieselantrieb für nachhaltigen und sicheren Bauverkehr. Auf der diesjährigen...

DAF XDC und XFC: Baufahrzeuge der neuen Generation

DAF stellt auf der Bauma die neue Generation seiner Baufahrzeuge vor. Der neue DAF XDC und XFC sollen Maßstäbe in Bezug auf Effizienz, Sicherheit...

MAN Truck & Bus: Erste Testfahrten des neuen MAN eTrucks

Der Großserien eTruck von MAN wurde erstmals auf der IAA TRANSPORTATION vor großem Publikum vorgestellt. Der MAN eTruck macht bedeutende Schritte in Richtung Zukunft: Mit...

Mercedes-Benz: Mit 40 Tonnen-eActros-Sattelzug über den Arlbergpass

Mercedes-Benz eActros 300 als Sattelzugmaschine absolviert erfolgreich Tests in den Tiroler Bergen.Teststrecke von 111 Kilometern über Bludenz, Stuben, St. Anton und Lech inklusive dem...