- Anzeige -

IVECO: Neue Daily-Generation

Die neueste Generation der leichten Nutzfahrzeugbaureihe von IVECO zeichnet sich durch zahlreiche Produktverbesserungen und modernste Konnektivität aus.

Der Daily bietet eine verbesserten Ergonomie im Fahrerhaus, die sowohl der Bedienung als auch dem Fahrkomfort zu Gute kommen.

Auch die Nutzlast des Fahrzeugs konnte weiter erhöht werden. Beim Fahrwerk werden eine Komposit-Querblattfeder an der Vorderachse der einzelbereiften Versionen sowie optional Komposit-Federn für die Hinterachse angeboten. Komposit-Material ist ein Verbund-Werkstoff aus verschiedenen Grundstoffen mit hoher Bruchfestigkeit und gleichzeitig hoher Elastizität, der deutlich leichter als Stahl ist.

Der neue Daily ist auch als Elektro- und Bio-CNG-Variante erhältlich. Mit umfangreichen Services bekommen IVECO-Kunden eine komplette Mobilitätslösung und werden so beim Umstieg auf alternative Antriebe unterstützt.

Neue Funktionen im Fahrerhaus

Der Daily verfügt über eine Reihe von Merkmalen, die den Arbeitsalltag des Fahrers komfortabler machen. Das neue Armaturenbrett mit großzügigen offenen Ablagefächern erleichtert es dem Fahrer, Sachen zu organisieren und alles Nötige griffbereit zu haben. Mit den speziellen Fächern für mobile Geräte, den neuen USB-Anschlüssen des Typs A und C und der neuen Ladeschale für kabelloses Laden braucht der Fahrer nicht mehr zu befürchten, dass ihm der Strom ausgeht.

Ein herausragendes Merkmal ist das neue konfigurierbare, volldigitale 10,25-Zoll-Display, das in der gesamten Baureihe zur Serienausstattung gehört. Die wichtigsten Fahrzeuginformationen sind darauf mit großer Schrift klar dargestellt. Drei Bildschirmlayouts stehen zur Wahl, somit kann der Fahrer seine bevorzugte Konfiguration aussuchen und schnell über das Multifunktionslenkrad umschalten.

Das Infotainment-System ist in der Mitte des Armaturenbretts integriert und zeigt neue Funktionen, die das Fahrerlebnis an Bord ebenfalls verbessern. Über Apple CarPlay und Android Auto können Fahrer ihren digitalen Alltag mit an Bord nehmen und Funktionen wie Beleuchtung, Fensterheber und Klimaanlage per Sprachbefehl über den IVECO Driver Pal steuern, der jetzt in das System integriert und noch leichter einzurichten ist. Darüber hinaus kann der Fahrer die TomTom-Live-Navigationsdienste des neuen Infotainment- Systems nutzen, um stets die beste Route auf der Grundlage der Verkehrslage in Echtzeit zu planen.

Die Hi-Matic Wandler-Automatik mit neuem Wählhebel mit zwei festen Gassen und einem separaten Schalter für die Fahrprogramme Power und Eco erleichtert die Bedienung des Daily und die Auswahl des Fahrprogramms einfacher.

Die optionale Rückfahrkamera mit dynamischer Linienführung für Fahrgestelle und Kastenwagen, die zusätzlich zu den serienmäßigen Einparksensoren erhältlich ist, bietet eine klare Sicht auf den rückwärtigen Bereich und macht das Rückwärtsfahren sicherer und bequemer. Ebenfalls erhältlich ist das neue 7-Zoll-Touchscreen-Radio, welches das Angebot mit einer Reihe von Funktionen wie Lenkradfernbedienung, Mobile Mirroring und IVECO Driver Pal abrundet.

Verbesserte digitale Funktionen

Die serienmäßige Konnektivität des Daily erlaubt eine Vielzahl neuer Funktionen und Services, die die Produktivität steigern. Fahrer und Fuhrparkmanager können das Fahrzeug über die Easy Daily App oder das IVECO ON-Portal fernsteuern und so noch effizienter nutzen. Über das Portal kann der Flottenmanager den Status von Fahrzeugfunktionen wie Hi-Matic-Einstellungen und den Eco-Modus überprüfen und festlegen, um so sicherzustellen, dass das Fahrzeug mit maximaler Kraftstoffeffizienz betrieben wird. Mit dieser Funktion lassen sich auch jederzeit die ADAS-Einstellungen des Fahrzeugs fernsteuern und somit alle Fahrzeuge innerhalb der Flotte gleich einstellen, damit sie die Sicherheit der Fahrer unterstützen und zu mehr Sicherheit auf den Straßen beitragen.

Für Flottenfahrer bedeutet die Profile-Setting-Funktion, dass sie ihre bevorzugte Konfiguration von ADAS-, Cluster- und Infotainment-Einstellungen über die Easy Daily App speichern können und diese automatisch auch auf ein anderes Fahrzeug übertragen werden.

Tür-zu-Tür-Lieferungen werden mit Keyless Entry & Go schneller und komfortabler: Der Daily ist laut IVECO das einzige leichte Nutzfahrzeug auf dem Markt, das die Türen komplett freihändig ver- und entriegelt.

Die Produktivität des Daily wird durch die IVECO Services verbessert, die darauf ausgelegt sind, die Betriebszeit des Fahrzeugs zu maximieren. Sie umfassen Over-the-Air-Updates, damit entfallen zeitintensive Werkstattaufenthalte. Proaktives Fehlermanagement auf Basis täglicher Zustandsdaten geben dem Kunden die Möglichkeit, Werkstattbesuche effizient zu planen. IVECO Uptime Monitoring & Management verwandelt potenzielle ungeplante Stopps in geplante Werkstattaufenthalte.

Mehr Sicherheit

Neue Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und autonomes Fahren auf Level 2 sorgen für stressfreieres Fahren und erhöhen die Sicherheit im und um das Fahrzeug. Sie gehen über die gesetzlichen Anforderungen hinaus und schützen schwächere Verkehrsteilnehmer. Ermüdungserscheinungen an langen Fahrtagen werden durch den neuen Traffic Jam Assist reduziert, der automatisch dem Verkehrsfluss folgt. Das Advanced Lane Centering lenkt und hält das Fahrzeug in der Mitte der Fahrspur, und die Adaptive Cruise Control mit Stop & Go hält Schritt mit dem vorausfahrenden Fahrzeug und bremst ebenfalls ab, wenn der Vordermann bremst. Dank des Intelligent Speed Assist & Traffic Sign Recognition Safety Warnings kann der Fahrer die Geschwindigkeitsbegrenzung akzeptieren und festlegen und so sicher unterwegs sein.
Die Sicherheit des Fahrers erhöhen AEBS und City Brake, die auch schwächere Verkehrsteilnehmer schützen, sowie der neue Turn Assist, der bei Bedarf in Kurven automatisch bremst, um eine Kollision zu vermeiden.

Das Blind Spot Warning warnt den Fahrer, wenn sich beim Spurwechsel ein Fahrzeug im toten Winkel nähert. Auch das Manövrieren im Stadtverkehr wird damit sicherer, da sich das System meldet, wenn sich ein Radfahrer auf dem Gehweg nähert. Rear Cross Traffic Braking unterstützt den Fahrer beim Rückwärtsfahren mit Informationen über Fahrzeuge und Hindernisse um das Fahrzeug herum und bremst bei Bedarf automatisch.

Will der Fahrer aussteigen, so signalisiert Door Opening Warning herannahende Fahrzeuge oder Radfahrer, was wiederum die Sicherheit im Stadtverkehr erhöht.
Der Daily führt außerdem neue passive Sicherheitsfunktionen ein, die die GSR-B-Anforderungen bereits ab der 3,5-Tonnen-Klasse und natürlich auch für Varianten mit Aufbau erfüllen. Die gesamte Baureihe, die für die Robustheit des Leiterrahmens bekannt ist, wurde durch die Neugestaltung des Vorderteils des Fahrgestells weiter gestärkt.

Komplette Mobilitätslösung

Der Daily verfügt über ein ganzheitliches Serviceportfolio, um die Produktivität und Rentabilität zu verbessern, indem die Betriebszeit und Effizienz der Fahrzeuge, die Sicherheit der Fahrer und der Umweltschutz maximiert werden.

Dabei kann der Kunde die Servicelösungen mit einer Auswahl an Premium-Paketen individuell anpassen. Das Productivity Pack umfasst IVECO ON Plus sowie die ADAS-Fernsteuerung, die Fahrzeug-Lokalisierungs-Updates und eine Web-API, mit der Kunden ihr eigenes Flottenmanagementsystem nutzen können, um angeschlossene IVECO Fahrzeuge einzubeziehen.

Das Safety Pack bietet neben IVECO ON Plus auch den Professional Safety Report zur Bewertung und Verbesserung des Fahrstils. Das Driver Assistance Pack erweitert die TomTom Live-Services und den IVECO Driver Pal für zwei Jahre.

IVECO zeigt darüber hinaus eine Reihe spezieller Services auf, die Kunden bei der Entscheidung für die CNG-oder Elektroversion des Daily helfen. Dazu gehören die eMobility Services, die den Umstieg auf Elektromobilität durch die Maximierung der Fahrzeugverfügbarkeit, der Fahrzeugreichweite und der Energieeffizienz unterstützen, sowie GATE, das innovative Allinclusive-Pay-per-Use-Modell für die Langzeitmiete umweltfreundlicher Nutzfahrzeuge.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

fünf × eins =

- Anzeige -
Anzeige: Regupol

Aktuelle Beiträge

Daimler Truck: eActros 600 im Fahrbericht

Aktuell und gerade im Hinblick auf die IAA Transportation ist es das große Thema:E-Mobilität im Straßengüterverkehr. Die Nutzfahrzeughersteller stehen in den Startlöchern. So auch...

SpanSet: Neue VDI-Richtlinie betrifft Zurrmittel, Radvorleger und Fahrzeug

Voraussichtlich am 1. September dieses Jahres tritt die überarbeitete VDI 2700 in Kraft. Die Richtlinie befasst sich mit der Ladungssicherung von Pkw und Lkw...

Daimler Truck: eActros 600 auf elektrischer Europatour

Die zwei E-Lkw der „eActros 600 European Testing Tour 2024“ von Mercedes-Benz Trucks haben nach 4.436 rein batterie-elektrisch zurückgelegten Kilometern und 12 Tagen ihr...

MAN Truck & Bus: Mit Diesel, Strom und Wasserstoff

Im Vorfeld zur IAA Transportation 2024 hat MAN Truck & Bus Anfang Juli einen Ausblick auf seinen Messe-Auftritt im September gegeben. Bei den Testfahrten...

BALM: Ausdehnung der Lkw-Maut auf Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen technisch zulässiger Gesamtmasse (tzGm)

Seit dem 1. Juli 2024 sind Fahrzeuge mit einer technisch zulässigen Gesamtmasse (tzGm) von mehr als 3,5 Tonnen mautpflichtig. Artikel 2 des Dritten Gesetzes...

Ford Trucks: Neue F-Line-Serie vorgestellt

Rund 150 Journalisten, Kunden und Partner waren in den Hangar Event Airport in Crailsheim eingeladen, um die neuen Fahrzeuge in einem festlichen Rahmen kennenzulernen.F-Trucks...

Fahrpersonalrecht: Neue Regelungen für den Personengelegenheitsverkehr

Um den Besonderheiten des Personengelegenheitsverkehrs Rechnung zu tragen und eine größere Flexibilität bei der Planung von Fahrtunterbrechungen sowie Ruhezeiten von Fahrern zu ermöglichen, haben...