- Anzeige -

Goodyear / FIA ETRC: Exklusive Partnerschaft

Goodyear und die FIA European Truck Racing Championship (FIA ETRC) haben ihre langjährige Partnerschaft durch den Abschluss eines weiteren Dreijahresvertrags erneuert.

Damit unterstreicht Goodyear sein Engagement für die Zukunftsvision der FIA ETRC einschließlich eines verstärkten Fokus auf Innovation, Nachhaltigkeit und Talententwicklung.

„Mit ihren 1.500 PS bringen die auf Rennturniere ausgelegten Trucks eine unglaubliche Beschleunigung von 30 – 160 km/h in nur sechs Sekunden auf die Piste. Unsere Goodyear-Reifen machen diese Leistung nutzbar und müssen außerdem starken G-Kräften, dem Aufprall auf Bordsteinkanten und hohen Temperaturen auf der Strecke standhalten. Vor mehr als 20 Jahren entwickelten wir unseren ersten Reifen für die ETRC und wir freuen uns über die erneute Berufung zum alleinigen Reifenpartner des Turniers für weitere drei Jahre“, sagt Maciej Szymanski, Director Marketing Europe der Commercial Business Unit bei Goodyear.

FIA ETRC, die Europameisterschaft im Truck Racing, zog in den vergangenen Jahren 420.000 Zuschauer in ihren Bann. Das Turnier ist eine wichtige Plattform für die Reifenentwicklung, denn Reifen haben wesentliche Auswirkungen auf die Rennergebnisse ebenso wie auf das tägliche Geschäft von Lkw-Flottenbetreibern.

Die Erfahrung mit Extremsituationen im Motorsport ergänzt die Forschungs- und Testarbeit von Goodyear auf der Straße, der Teststrecke, in der Simulation und im Labor.

Die unter extremen Rennbedingungen gesammelten Reifendaten ermöglichen es dem Ingenieurteam, innovative Technologien für Laufflächen und Karkassen zu entwickeln.

Spitzenleistung und Nachhaltigkeit

„Seit diesem Jahr fahren alle Trucks mit 100% erneuerbarem Biokraftstoff (HVO). Damit ist die ETRC die erste FIA-Meisterschaft, die diesen Schritt getan hat. Auch beim Pace Truck wurden neue Maßstäbe gesetzt, denn dieser wurde erstmalig mit Bio-LNG betrieben. Das turniereigene Rahmenwerk für eine Nachhaltigkeitswende zielt auf Netto-Null bis 2038 ab.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

siebzehn − 5 =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Arbeitssicherheit: Sicher rangieren und verladen

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung registrierte für die Bereiche Betrieblicher Transport und Verladung im Jahr 2020 bundesweit an die 206.000 meldepflichtige und weitere 86 tödliche...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht–Teil 3

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In dieser...

Ford Trucks auf der IAA TRANSPORTATION: Zukunftsstrategie „Generation – F“

„Loading the Future“ – unter dieses Motto stellte Ford Trucks seinen Auftritt auf der IAA TRANSPORTATION 2022. Das Team von F-Trucks Deutschland war auf...

Mercedes-Benz Trucks: Nachhaltiger Bauverkehr

Mercedes-Benz Trucks präsentiert rein batterie-elektrische Lkw für Bauanwendungen auf der Branchen-Weltleitmesse bauma in München. Ausgewählte Fahrzeuge mit Dieselantrieb für nachhaltigen und sicheren Bauverkehr. Auf der diesjährigen...

DAF XDC und XFC: Baufahrzeuge der neuen Generation

DAF stellt auf der Bauma die neue Generation seiner Baufahrzeuge vor. Der neue DAF XDC und XFC sollen Maßstäbe in Bezug auf Effizienz, Sicherheit...

MAN Truck & Bus: Erste Testfahrten des neuen MAN eTrucks

Der Großserien eTruck von MAN wurde erstmals auf der IAA TRANSPORTATION vor großem Publikum vorgestellt. Der MAN eTruck macht bedeutende Schritte in Richtung Zukunft: Mit...

Mercedes-Benz: Mit 40 Tonnen-eActros-Sattelzug über den Arlbergpass

Mercedes-Benz eActros 300 als Sattelzugmaschine absolviert erfolgreich Tests in den Tiroler Bergen.Teststrecke von 111 Kilometern über Bludenz, Stuben, St. Anton und Lech inklusive dem...