Volvo Trucks: Neue Elektro-Lkw

Volvo Trucks erweitert sein Angebot an elektrischen Lkw mit der Einführung mehrerer neuer Fahrgestellvarianten der schweren Klasse.

Die neuen Varianten ermöglichen die Elektrifizierung von weiteren Transportwegen im städtischen und regionalen Segment. Diese jüngste Erweiterung der Produktpalette an Fahrgestell-Lkw stärkt die Position von Volvo Trucks als Marktführer im elektrischen Lkw-Transport. 

Nach Unternehmensangaben hat Volvo bereits jetzt weltweit das umfangreichste Angebot an Elektro-Lkw und erweitert nun sein Angebot mit der Einführung von Fahrgestell-Lkw der schweren elektrischen Klasse: Volvo FH, Volvo FM und Volvo FMX.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Dadurch soll es für Transportunternehmen noch einfacher werden, Elektrofahrzeuge in städtischen und regionalen Gebieten einzusetzen. 

Dank mehrerer Batterie-, Fahrerhaus- und Fahrgestelloptionen können die neuen schweren Fahrgestell-Versionen mit Elektroaufbauten für eine Vielzahl von Transportaufgaben ausgelegt werden, einschließlich Güterverteilung, Müllabfuhr und Baustellen. Die Produktion der neuen Varianten wird im ersten Quartal 2023 beginnen.

Mit den neuen Elektro-Lkw machen wir es für unsere Kund:innen noch leichter, auf Elektro-Lkw umzusteigen. Außerdem können so die Städte nahezu alle Transportwege auf emissionsfreie Fahrzeuge umstellen. Unsere Kund:innen können sich die neuen Elektro-Lkw für ihren speziellen Einsatzzweck spezifizieren lassen, um die Emissionen zu senken und gleichzeitig die gleiche Funktionalität zu erhalten wie die Diesel-Lkw, die sie heute nutzen„, erklärt Roger Alm, Präsident von Volvo Trucks. 

Verbessertes Arbeitsumfeld

Diesel-Lkw mit schwerer Ladung sind in vielen Städten ein alltäglicher Anblick. Jetzt ist es möglich, für nahezu alle Anwendungen Elektro-Lkw einzusetzen. Diese sind im Betrieb nicht nur emissionsfrei, sondern bieten auch ein besseres Arbeitsumfeld für die Fahrenden, da sie leise sind – dies trägt auch zu lebenswerteren Städten bei.

Modulares Batteriekonzept

Die neuen schweren Fahrgestell-Lkw haben je nach Fahrzeugspezifizierung eine Batteriekapazität zwischen 180 und 540 kWh. Dieses modulare Batteriekonzept, das bereits bei den schweren Sattelzugmaschinen Verwendung findet, erzeugt in Kombination mit den verfügbaren Achskombinationen und Radständen ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten.

„Die Fahrgestell-Versionen der Lkw können alle Arten von Transporten bewältigen, von leichten bis schweren Lasten. Die Kund:innen können genau die Batteriekapazität auswählen, die sie für ihre Einsätze benötigen. Da die Lkw nicht mehr Batterien an Bord haben als nötig, kann auch die Nutzlast erhöht werden. Kurz gesagt, wir haben die optimale und kosteneffizienteste Lösung für den elektrischen Transport, egal wie die Aufgabe aussieht“, sagt Roger Alm, Präsident von Volvo Trucks. 

Volvo Trucks ist der einzige Lkw-Hersteller weltweit, der bereits heute eine komplette Palette von Elektro-Lkw in Serie produziert. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis spätestens 2030 die Hälfte aller weltweit verkauften Lkw elektrisch zu betreiben. 

Volvo FH, FM und FMX Elektrofahrzeuge können wie folgt ausgestattet werden:


Verkaufsstart im Dezember 2022, Serienproduktion ab März 2023:

Antriebsstrang: 490 kW
Antriebseinheit: 3 Elektromotoren 
Batterie: 450-540 kWh, 5-6 Batterien
Fahrerhaus: Fernverkehrsfahrerhaus, Globetrotter, Globetrotter XL Fahrerhaus
Radstand: 4300-6700mm
Achskonfigurationen: 4x2R, 6x2R, 6x4R, 8x2R, und 8x4R
Nebenantrieb: ePTO, Getriebe und mechanischer ePTO

Verkaufsstart im Februar 2023, Serienproduktion ab Mai 2023:

Antriebsstrang: 330 kW
Antriebseinheit: 2 Elektromotoren
Batterie: 360 kWh, 4 Batterien
Kabine: Tagesfahrerhaus
Radstand: 3900-6700mm

Verkaufsstart im Juni 2023, Serienproduktion ab September 2023:

Batterie: 180-270 kWh, 2-3 Batterien

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

zwei × 1 =

- Anzeige -
Anzeige: Regupol

Aktuelle Beiträge

Fahrpersonalrecht: Neue Regelungen für den Personengelegenheitsverkehr

Um den Besonderheiten des Personengelegenheitsverkehrs Rechnung zu tragen und eine größere Flexibilität bei der Planung von Fahrtunterbrechung sowie Ruhezeiten von Fahrern zu ermöglichen, haben...

DAF Trucks: Efficiency Champion und EcoDrive Training

Die Lkw der neuen Generationen der DAF Baureihen XD, XF, XG und XG+ wurden durch zahlreiche Verbesserungen und Detailoptimierungen vor allem in Hinsicht auf...

Daimler Truck: Premiere für den Actros L mit ProCabin

Mit futuristischem Fahrzeugdesign, optimierter Aerodynamik, vielen Komfort-Details, sparsamen Motoren, hoher Fahrdynamik und neuesten Assistenzsystemen soll der neue Actros L alles mitbringen, um bei Fuhrparkbetreibern...

Gefahrgutrecht: Ist Ladungssicherung schon alles?

Allgemein dürfte klar sein, dass es für die Beförderung von gefährlichen Gütern in Tanks bzw. in loser Schüttung oder Schüttgut-Containern diverse Vorschriften zu beachten...

Scania: Abrollkipper für jeden Einsatz

Scania Abrollkipper können flexibel und effizient eingesetzt werden. Dabei gibt es für jede Anforderung die passende Antriebstechnologie. Somit kann auch ein positiver Beitrag zum...

MAN: Kleinserie mit Wasserstoff-Verbrenner

MAN Truck & Bus wird als erster europäischer Lkw-Hersteller eine Kleinserie mit Wasserstoff- Verbrenner anbieten. Schon 2025 soll die zunächst mit rund 200 Einheiten...

Renault Trucks: Elektro-Lkw für das Bausegment

Renault Trucks hat Ende April seine vollelektrischen Fahrzeuge aus dem Bausegment präsentiert. Neben dem wichtigsten Baufahrzeug, dem E-Tech C, wurde auch der E-Tech D...