Rolande / Iveco: Überzeugend wirtschaftlich

Direkt vor dem Werksgelände von Iveco Magirus AG in Ulm eröffnete Anfang Juli die erste CNG/LNG-Tankstelle der Rolande B.V. in Deutschland. Diese neue futuristisch gestaltete Tankstelle ersetzt, die nur einen Steinwurf entfernte erste portable LNG-Tankstelle Deutschlands, die bis dato der IVECO Versuchsabteilung und den vielen Feldtestfahrzeugen zur Versorgung von mehreren Millionen Erprobungskilometern diente.

Der Zeitpunkt dafür könnte nicht besser sein, da die Mautfreiheit für LNG und CNG betriebene Trucks über 7,5 Tonnen bis zum 31. Dezember 2023 nun beschlossene Sache ist. Das Thema Investitionssicherheit gilt jetzt sowohl für die Kunden des gasbetriebenen IVECO S-WAY NP, als auch für die Betreiber von Tankstellen und deren Versorger. Damit eröffnet sich im großen Maßstab die Möglichkeit für einen umweltfreundlicheren Straßengüterverkehr.

Als einer der Pioniere führte Rolande schon im Jahr 2010 (Bio)-LNG und CNG+ für Transportfahrzeuge im niederländischen und europäischen Straßengüterverkehr ein. Heute zählt Rolande zum größten LNG-Netz-Betreiber in den Niederlanden und baut jetzt auch in Deutschland eine Versorgungsstruktur für den derzeit umweltfreundlichsten Treibstoff LNG und CNG auf.

Die Anlage ist eine klassische öffentliche 24/7 Selbstbedienungstankstelle mit zwei LNG-Zapfsäulen und zwei CNG-Zapfsäulen, deren Kapazität zügige Betankung ohne lange Wartezeiten garantiert. Mit einer Kapazität von täglich bis zu 150 Fahrzeugen sowie einer großzügigen Ein- und Ausfahrt ist die Tankstelle für Schwerlastwagen optimal dimensioniert. Damit trägt sie maßgeblich dazu bei, LNG als umweltfreundlicheren Treibstoff Schritt für Schritt weiter zu etablieren.

Auf der Website www.rolandelng.de sind alle notwendigen Informationen zum Bezug von LNG sowie BIO-LNG bei Rolande B.V. abrufbar. Zudem ist die Beantragung der Tankkarte, als auch die notwendige Einweisung zur Bedienung der Tankstelle über ein Online-Modul in deutscher Sprache auf der Website möglich.

Betanken des IVECO S-WAY NP

Mit einem IVECO S-WAY NP oder einem IVECO Stralis NP dauert der Tankvorgang an dieser neuen Tankstelle nicht länger als mit einem Diesel-Lkw. Der einzige Unterschied: Fahrer müssen beim Tanken immer ihre persönliche Schutzausrüstung, kurz PSA, tragen. Nach dem Tankvorgang ist mit dem IVECO S-WAY NP eine Reichweite von bis zu 1.600 Kilometern möglich. Dem internationalen Fernverkehr steht damit also nichts im Weg. Neben einem niedrigen Verbrauch und geringeren Emissionen punktet der IVECO S-WAY NP mit seiner problemlosen Einstoff-LNG-Betankung und dem Geräuschvorteil eines Gasmotors.

Zuschuss von 12.000 € für LNG-Antrieb

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat eine Förderrichtline für energieeffiziente, CO2 arme Lkw vorgelegt, nach der die Anschaffung von Lkw mit Erdgasantrieb – CNG und LNG – pauschal mit 12.000 Euro für LNG unterstützt wird.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

vier × drei =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Mercedes-Benz Trucks: Zukunfts-Lkw im Praxiseinsatz

Bis zum Jahr 2030 möchte Mercedes-Benz Trucks in Europa mehr elektrische Lkw verkaufen als nichtelektrische. Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg wurde im Herbst...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht – Teil 1

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In...

ADR/GGVSEB/GGAV/RSEB: Gefahrgut-Update

Das Gefahrgutrecht für den Straßenverkehr ändert sich im Rhythmus von 2 Jahren. Folgende Vorschriften und Richtlinien sind u.a. von diesem regelmäßigen Wandel betroffen: ADR...

Leichte Zurrsysteme: Was heißt „In Anlehnung an die Norm“?

Darf man Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwenden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise...

Praktische Hilfsmittel: Ladung einfacher sichern

Bei vielen Transporten unterscheidet sich die Ladung im Gewicht, in den Abmessungen oder besitzt besondere Eigenschaften. Folglich sind die Sicherungsmaßnahmen auf das jeweilige Ladegut...

Goldhofer / Schwandner: Windkraftanlagen-Komponenten sicher und wirtschaftlich befördern

Windkraftanlagen der neuen Generation werden immer größer, denn die Energiegewinnung aus Wind ist ein Erfolgsmodell. Um die zunehmend schwereren und längeren Bauteile zügig und...

Fliegl: Großes Volumen bei geringem Gewicht

Auf der Auftragskarte ist es extra dick vermerkt: Das Fahrzeug muss besonders leicht sein! Und Fliegl liefert, wie bestellt. Schon seit vier Jahren ist...