MAXUS Nutzfahrzeuge: Start in Deutschland

Startschuss für MAXUS in Deutschland:
Mit der Maxomotive Deutschland GmbH hat jetzt der offizielle Importeur der chinesischen Nutzfahrzeugmarke den Betrieb aufgenommen. Über das wachsende Händlernetz werden in Deutschland vornehmlich rein elektrisch angetriebene Transporter vertrieben.

Das Produktprogramm umfasst zum Start drei Modellreihen.

MAXUS ist ein Hersteller elektrisch angetriebener Nutzfahrzeuge und gehört zur Shanghai Automotive Industry Corporation (SAIC), einem der größten Automobilkonzerne Chinas und der siebtgrößte weltweit mit fast 100.000 Mitarbeitern. Das Unternehmen produziert jährlich rund sieben Millionen Pkw und Nutzfahrzeuge für den heimischen Markt und den Export.

Für den offiziellen Import und Vertrieb in Deutschland ist die Maxomotive Deutschland GmbH mit Sitz in Köln zuständig. Das Unternehmen baut ein Vertriebsnetz auf, das schon bis Ende 2020 rund 20 Handelspartner umfassen und mittelfristig auf rund 150 Standorte anwachsen soll.

Auf dem deutschen Markt bietet das Unternehmen zum Start die drei Modellreihen eDELIVER 3, DELIVER 9 und EV80 an.

Der kompakte Elektro-Transporter MAXUS eDELIVER 3 eignet sich perfekt für den Einsatz in Städten und Ballungsräumen.

Der große Transporter DELIVER 9 bietet eine geräumige Kabine mit drei Sitzplätzen und einen vielseitig nutzbaren Laderaum.

Den EV80 bietet MAXUS als geräumigen Kastenwagen und als vielseitig nutzbares Fahrgestell an, das sich mit einer Vielzahl von Aufbauten kombinieren lässt.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

3 × 4 =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Mercedes-Benz Trucks: Zukunfts-Lkw im Praxiseinsatz

Bis zum Jahr 2030 möchte Mercedes-Benz Trucks in Europa mehr elektrische Lkw verkaufen als nichtelektrische. Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg wurde im Herbst...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht – Teil 1

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In...

ADR/GGVSEB/GGAV/RSEB: Gefahrgut-Update

Das Gefahrgutrecht für den Straßenverkehr ändert sich im Rhythmus von 2 Jahren. Folgende Vorschriften und Richtlinien sind u.a. von diesem regelmäßigen Wandel betroffen: ADR...

Leichte Zurrsysteme: Was heißt „In Anlehnung an die Norm“?

Darf man Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwenden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise...

Praktische Hilfsmittel: Ladung einfacher sichern

Bei vielen Transporten unterscheidet sich die Ladung im Gewicht, in den Abmessungen oder besitzt besondere Eigenschaften. Folglich sind die Sicherungsmaßnahmen auf das jeweilige Ladegut...

Goldhofer / Schwandner: Windkraftanlagen-Komponenten sicher und wirtschaftlich befördern

Windkraftanlagen der neuen Generation werden immer größer, denn die Energiegewinnung aus Wind ist ein Erfolgsmodell. Um die zunehmend schwereren und längeren Bauteile zügig und...

Fliegl: Großes Volumen bei geringem Gewicht

Auf der Auftragskarte ist es extra dick vermerkt: Das Fahrzeug muss besonders leicht sein! Und Fliegl liefert, wie bestellt. Schon seit vier Jahren ist...