Maxomotive Deutschland / The Mobility House: Professionelle Planung von Ladepunkten

Einfacher zur eigenen Ladestation: Die Maxomotive Deutschland GmbH arbeitet mit dem Full-Service-Partner für Ladeinfrastruktur „The Mobility House“ zusammen. Das Unternehmen unterstützt sowohl die Händler der vollelektrischen MAXUS Transporter als auch deren Kunden bei der professionellen Planung und Installation von Ladepunkten.

The Mobility House ist herstellerneutraler Anbieter von intelligenter Ladeinfrastruktur und bietet ein breites Produktportfolio für unterschiedlichste Anforderungen. Angefangen bei der Planung und Förderung über den Aufbau bis hin zum Betrieb der Ladeinfrastruktur begleitet The Mobility House die MAXUS Vertragspartner und deren Kunden in allen Stufen der Elektrifizierung.

Über 15 Automobilhersteller und 600 Autohäuser vertrauen bereits auf die mehr als dreizehnjährige Erfahrung von The Mobility House.

Im Anschluss an eine kostenlose Erstberatung nehmen die Experten von The Mobility House eine umfassende Prüfung vor Ort vor. Bei den eigenen Betrieben von MAXUS Händlern sowie Gewerbekunden mit einem Bedarf von ein bis drei Ladestationen beinhaltet dieser Installationscheck die Prüfung der notwendigen technischen Voraussetzung zum Aufbau einer Ladeinfrastruktur auf dem Betriebsgelände. Umfassendere Beratung für individuelle Lösungen bei Flottenkunden, die einen Bedarf von mehr als drei Wallboxen haben, deckt The Mobility House mit seinem sogenannten „Gewerbecheck“ ab.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

vierzehn − 11 =

- Anzeige -
Anzeige: Regupol

Aktuelle Beiträge

DAF Trucks: Efficiency Champion und EcoDrive Training

Die Lkw der neuen Generationen der DAF Baureihen XD, XF, XG und XG+ wurden durch zahlreiche Verbesserungen und Detailoptimierungen vor allem in Hinsicht auf...

Daimler Truck: Premiere für den Actros L mit ProCabin

Mit futuristischem Fahrzeugdesign, optimierter Aerodynamik, vielen Komfort-Details, sparsamen Motoren, hoher Fahrdynamik und neuesten Assistenzsystemen soll der neue Actros L alles mitbringen, um bei Fuhrparkbetreibern...

Gefahrgutrecht: Ist Ladungssicherung schon alles?

Allgemein dürfte klar sein, dass es für die Beförderung von gefährlichen Gütern in Tanks bzw. in loser Schüttung oder Schüttgut-Containern diverse Vorschriften zu beachten...

Scania: Abrollkipper für jeden Einsatz

Scania Abrollkipper können flexibel und effizient eingesetzt werden. Dabei gibt es für jede Anforderung die passende Antriebstechnologie. Somit kann auch ein positiver Beitrag zum...

MAN: Kleinserie mit Wasserstoff-Verbrenner

MAN Truck & Bus wird als erster europäischer Lkw-Hersteller eine Kleinserie mit Wasserstoff- Verbrenner anbieten. Schon 2025 soll die zunächst mit rund 200 Einheiten...

Renault Trucks: Elektro-Lkw für das Bausegment

Renault Trucks hat Ende April seine vollelektrischen Fahrzeuge aus dem Bausegment präsentiert. Neben dem wichtigsten Baufahrzeug, dem E-Tech C, wurde auch der E-Tech D...

Fliegl: Leichte und robuste Kipper

Im Kippersegment ist vor allem die Nutzlast wichtig. Mit 26,7 Tonnen nimmt der ZHKS 330 StoneMaster eine Tonne mehr als vergleichbare Sattelkipper auf –...