KRAUSE: Sicheres Arbeiten in der Höhe

Für Wartungs- oder Reparaturarbeiten wird täglich sicherer Zugang zu Nutzfahrzeugen benötigt, sei es in Form von Dacharbeitsständen, Treppen oder Sondergerüsten. Mit der Tankwagenleiter und dem Original KRAUSE Eisfrei-Gerüst-System hat das hessische Traditionsunternehmen u. a. zwei Produkte auf dem Markt, die auf Autohöfen, in Werkstätten oder Betriebshöfen täglich zum Einsatz kommen. Sie entsprechen sämtlichen Anforderungen in punkto Arbeitssicherheit, Ergonomie und Flexibilität.

Die Tankwagenleiter

Die freistehende, verfahrbare Tankwagenleiter vereint alle nötigen Funktionen, um sicher und ergonomisch Bedienungs- und Kontrollarbeiten an Tank- und Kesselwagen sowie Aufliegern oder Silowagen durchzuführen.

Je nach vorhandenem Untergrund stehen zwei unterschiedliche Bereifungen zur Wahl: Standard- Kunststoffrollen für ein leichtes Verfahren auf ebenem Belag oder Vollgummi-Bereifung für das Bewegen auf unebenem Untergrund. Selbst ein Überfahren von eingebetteten Gleisen ist hiermit möglich.

Die Fußspindel erlaubt eine Höhenanpassung des Fahrwerks und lässt die Tankwagenleiter selbst auf unebenen Untergründen lotrecht und sicher stehen. Bei der Vollgummi-Bereifung ist diese bereits im Lieferumfang enthalten.

Sicherer Zugang zu Dachflächen von Nutzfahrzeugen bei jeder Witterung

Unterschiedliche Einsätze an Nutzfahrzeugen erfordern entsprechende Lösungen. Beispielsweise sammeln sich im Herbst und Winter vermehrt Schmutz und Eis auf den Dächern und Planen großer Fahrzeuge und verursachen beim Herabfallen viele Unfälle im Straßenverkehr.

Neben dem Unfallrisiko setzen sich Fahrzeugführer und -halter auch einem Haftungsrisiko aus, da sie in der Verantwortung stehen, das Dach ihres Fahrzeugs ordnungsgemäß zu reinigen.

Mit dem Eisfrei-Gerüst-System von KRAUSE ist dies, genau wie täglich anfallende Reinigungsund Wartungsarbeiten, ganzjährig möglich. Das TÜV-geprüfte Gerüst ist individuell in 3 m Schritten in der Länge erweiterbar und kann so an jedes Nutzfahrzeug flexibel angepasst werden.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

zwölf − 5 =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

BKF.eXpert: Fortbildungen für Referenten

Ausbilder und Ausbilderinnen in der Berufskraftfahrerqualifikation müssen Fortbildungen nachweisen.Diese Fortbildungspflicht ist bereits seit der Änderung des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes(BKrFQG) vom 13.12.2016 festgeschrieben.BKF.eXpert führt mit großem Erfolg...

Volvo Trucks: Biogas-Lkw für die Langstrecke

Volvo Trucks bringt jetzt einen neuen, leistungsstarken Lkw mit Gasantrieb auf den Markt, der auch mit verflüssigtem Biogas betrieben werden kann. Der neue Lkw...

Daimler Truck: Mit Wasserstoff-Lkw über den Brenner

Auf dem Weg zum emissionsfreien Transport der Zukunft sind Brennstoffzellen-Prototypen des Mercedes-Benz GenH2 Truck bereits seit 2021 im intensiven Testeinsatz. Auf der IAA TRANSPORTATION...

ADAC Truckservice Pannenratgeber: E-Nutzfahrzeuge sicher bergen

Hat ein Lkw mit elektrischem Antrieb einen Unfall, müssen Pannenhelfer und Bergungskräfte besonders wachsam sein. Denn es besteht die Gefahr, dass der Akku Feuer...

KrFArbZG: Selbständige Kraftfahrer

Der akute Fahrermangel in den Transportunternehmen, der sich nach Meinung der Fachverbände in Deutschland noch verschärfen wird, ruft verstärkt den selbständigen Kraftfahrer auf den...

Daimler Buses: Expert-Handling-Training von Omniplus

Damit Busfahrer von Setra TopClass und ComfortClass-Reisebussen das gesamte Potenzial der technischen Systeme voll ausnutzen können, empfiehlt sich das Expert- Handling-Training der Servicemarke Omniplus...

Remondis Rheinland: Eigene Fahrschule „REDRIVE“

Die Remondis GmbH Rheinland hat mit der Gründung der REDRIVE GmbH den konsequenten Weg der Steigerung der Ausund Weiterbildung von Kraftfahrern weiterverfolgt. Die Gründung der...