- Anzeige -

Ford Trucks Deutschland GmbH: Positive Bilanz zum Jahreswechsel

Vier Monate nach der offiziellen Vertragsunterzeichnung im vergangenen Oktober kann die F-Trucks Deutschland GmbH als deutscher Generalimporteur für Ford Trucks zu Beginn des neuen Geschäftsjahres eine erste positive Bilanz ziehen.

  • Bereits über 100 F-MAX 500 ausgeliefert.
  • Erste Kunden-Feedbacks fallen sehr positiv aus.
  • Ein-Produkt-Strategie zur Markteinführung geht auf.
  • Das F-Trucks Servicenetzwerk wächst kontinuierlich.

„Mit aktuell schon über 100 ausgelieferten Fahrzeugen hat F-Trucks das selbst gesteckte Ziel für den Markenstart des F-MAX in Deutschland bereits übertroffen“, erklärt General Manager Holger Hahn. „Nachdem die Fachpresse den F-MAX nahezu ausnahmslos gut bewertete, bekommen wir inzwischen die ersten Rückmeldungen aus dem täglichen Einsatz und ohne zu übertreiben kann ich sagen, die Kunden sind von unserem Produkt echt begeistert.“

Ein-Produkt-Strategie zum Markteintritt geht auf

Während mehr und mehr Endkunden den F-MAX als höchst interessanten Neuzugang auf der Straße wahrnehmen, wächst auch das Interesse unter potenziellen Service-Partnern stark. Die Marke Ford im Bereich schwere Nutzfahrzeuge zuerst mit dem Fokus auf ein einzelnes Produkt auf dem deutschen Markt zu etablieren, erweist sich dabei als die richtige Strategie.

Die Sattelzugmaschine ist universell für viele Kunden aus den unterschiedlichsten Transportbereichen geeignet. Gleichzeitig erlaubt dieses Vorgehen zukünftigen F-Trucks-Partnern einen relativ einfachen, niederschwelligen Einstieg in das Netzwerk. Die Unternehmen können mit überschaubaren Investitionen starten, sich in enger Zusammenarbeit mit der F-Trucks GmbH ganz auf den Auf- und Ausbau der notwendigen Strukturen in Werkstatt und Vertrieb konzentrieren und dann sukzessive mit der Marke Ford Trucks im Markt wachsen.

Das F-Trucks Servicenetzwerk wächst kontinuierlich

„Wir führen viele gute Gespräche und überzeugen uns bei jedem Partner persönlich davon, ob wir zusammenpassen. Neben den gleichen, hohen Ansprüchen an Qualität und Zuverlässigkeit ist uns Augenhöhe und ein gewisser ,Spirit‘ sehr wichtig“, beschreibt General Manager Holger Hahn den kontinuierlich fortschreitenden Aufbau des deutschlandweiten F-Truck Partnernetzwerks. Es verzeichnet inzwischen knapp 30 Stützpunkte.

Das bedeutet, Ford Trucks Kunden und F-MAX Fahrer können sich schon jetzt entlang aller deutschen Hauptverkehrsrouten in jedem Fall auf einen zuverlässigen Partner mit einem vollumfänglichen Serviceangebot verlassen – getreu dem Motto „Sharing the load“.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

drei × drei =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Arbeitssicherheit: Sicher rangieren und verladen

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung registrierte für die Bereiche Betrieblicher Transport und Verladung im Jahr 2020 bundesweit an die 206.000 meldepflichtige und weitere 86 tödliche...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht–Teil 3

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In dieser...

Ford Trucks auf der IAA TRANSPORTATION: Zukunftsstrategie „Generation – F“

„Loading the Future“ – unter dieses Motto stellte Ford Trucks seinen Auftritt auf der IAA TRANSPORTATION 2022. Das Team von F-Trucks Deutschland war auf...

Mercedes-Benz Trucks: Nachhaltiger Bauverkehr

Mercedes-Benz Trucks präsentiert rein batterie-elektrische Lkw für Bauanwendungen auf der Branchen-Weltleitmesse bauma in München. Ausgewählte Fahrzeuge mit Dieselantrieb für nachhaltigen und sicheren Bauverkehr. Auf der diesjährigen...

DAF XDC und XFC: Baufahrzeuge der neuen Generation

DAF stellt auf der Bauma die neue Generation seiner Baufahrzeuge vor. Der neue DAF XDC und XFC sollen Maßstäbe in Bezug auf Effizienz, Sicherheit...

MAN Truck & Bus: Erste Testfahrten des neuen MAN eTrucks

Der Großserien eTruck von MAN wurde erstmals auf der IAA TRANSPORTATION vor großem Publikum vorgestellt. Der MAN eTruck macht bedeutende Schritte in Richtung Zukunft: Mit...

Mercedes-Benz: Mit 40 Tonnen-eActros-Sattelzug über den Arlbergpass

Mercedes-Benz eActros 300 als Sattelzugmaschine absolviert erfolgreich Tests in den Tiroler Bergen.Teststrecke von 111 Kilometern über Bludenz, Stuben, St. Anton und Lech inklusive dem...