Ford: Neuer Transit Courier

Der neue Transit Courier ist nicht nur im Design moderner gestaltet als sein Vorgänger, sondern er bietet auch deutlich mehr Platz. Das Ladevolumen des flexibel nutzbaren Frachtraums legte um 25 Prozent zu und bietet nun Platz für zwei Europaletten.

Durch seine neuen Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme erfüllt er bereits die aktuellsten Anforderungen der unabhängigen Euro NCAP-Prüforganisation: Sie hat den neuen Transit Courier als ersten Transporter überhaupt mit der höchsten Auszeichnung, dem Platin-Award, ausgezeichnet.

Der neue Ford Transit Courier läuft parallel zu seinem Schwestermodell – dem Tourneo Courier – im rumänischen Ford-Werk Craiova vom Band.

Nach den Versionen mit Benzin- oder Dieselmotorisierungen startet demnächst auch die Fertigung des Ford E-Transit Courier. Der Bestellprozess für den rein elektrisch angetriebenen Lieferwagen beginnt im Laufe dieses Jahres.

Mehr Frachtraum, höhere Zuladung

Die Konstrukteure von Ford haben die Form des kompakten Lieferwagens bewusst kubischer gestaltet und auf diese Weise das Ladevolumen des Frachtabteils weiter vergrößert. Seine Innenlänge wuchs auf 1,80 Meter, während die Ladebreite zwischen den Radläufen dank speziell geneigter Hinterachsstoßdämpfer jetzt 1,22 Meter erreicht.

In Verbindung mit einer neuen, demnächst optional erhältlichen Durchladeöffnung in der Rückwand nimmt der kleine Transporter sogar 2,6 Meter lange Rohre oder Bretter an Bord auf.

Die Nutzlast beträgt bis zu 680 kg. Diese lässt sich optional auf 845 kg erhöhen. Hierfür kommen an der Hinterachse spezielle Dual-Rate- Federn zum Einsatz. Gegenüber dem Vorgängermodell ergibt sich so eine Steigerung um mehr als 50 Prozent. Als Zugfahrzeug darf der neue Transit Courier gebremste Anhänger mit einem Gewicht bis zu 1.100 kg ziehen.
Den Transit Courier gibt es in zwei Varianten. Als geschlossener Kastenwagen mit zwei Sitzplätzen besitzt er eine Doppelflügelhecktüre mit einem 180-Grad-Öffnungswinkel. Den Laderaumboden bietet Ford mit Gummi- und später auch mit Holzbelag an, sechs Verzurrösen zählen zur Serienausstattung. Auf halber Höhe der Seitenwände ermöglichen Befestigungsleisten die Sicherung des Frachtguts.

Auch als Doppelkabine

Zu einem späteren Zeitpunkt können sich Kunden außer für den bereits verfügbaren Kastenwagen auch für eine Karosserievariante mit Doppelkabine entscheiden. Diese Version bietet eine dreisitzige Rückbank. Sie lässt sich im Verhältnis 60:40 geteilt um- und vorklappen, um im Frachtabteil Platz für eine ganze Europalette zu schaffen.

Im Innenraum des neuen Transit Courier gibt es eine Digiboard-Instrumententafel, die ein digitales Anzeigefeld und einen acht Zoll großen Touchscreen für die jüngste Generation des Entertainment- und Konnektivitätssystems Ford SYNC 43 beinhaltet. Das vernetzte Navigationssystem3 informiert den Fahrer über die aktuelle Verkehrssituation und Parkmöglichkeiten, kann aber auch vor lokalen Gefahrensituationen warnen.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

sechs + 1 =

- Anzeige -
Anzeige: Regupol

Aktuelle Beiträge

Ford Trucks: Neue F-Line-Serie vorgestellt

Rund 150 Journalisten, Kunden und Partner waren in den Hangar Event Airport in Crailsheim eingeladen, um die neuen Fahrzeuge in einem festlichen Rahmen kennenzulernen.F-Trucks...

Fahrpersonalrecht: Neue Regelungen für den Personengelegenheitsverkehr

Um den Besonderheiten des Personengelegenheitsverkehrs Rechnung zu tragen und eine größere Flexibilität bei der Planung von Fahrtunterbrechung sowie Ruhezeiten von Fahrern zu ermöglichen, haben...

DAF Trucks: Efficiency Champion und EcoDrive Training

Die Lkw der neuen Generationen der DAF Baureihen XD, XF, XG und XG+ wurden durch zahlreiche Verbesserungen und Detailoptimierungen vor allem in Hinsicht auf...

Daimler Truck: Premiere für den Actros L mit ProCabin

Mit futuristischem Fahrzeugdesign, optimierter Aerodynamik, vielen Komfort-Details, sparsamen Motoren, hoher Fahrdynamik und neuesten Assistenzsystemen soll der neue Actros L alles mitbringen, um bei Fuhrparkbetreibern...

Gefahrgutrecht: Ist Ladungssicherung schon alles?

Allgemein dürfte klar sein, dass es für die Beförderung von gefährlichen Gütern in Tanks bzw. in loser Schüttung oder Schüttgut-Containern diverse Vorschriften zu beachten...

Scania: Abrollkipper für jeden Einsatz

Scania Abrollkipper können flexibel und effizient eingesetzt werden. Dabei gibt es für jede Anforderung die passende Antriebstechnologie. Somit kann auch ein positiver Beitrag zum...

MAN: Kleinserie mit Wasserstoff-Verbrenner

MAN Truck & Bus wird als erster europäischer Lkw-Hersteller eine Kleinserie mit Wasserstoff- Verbrenner anbieten. Schon 2025 soll die zunächst mit rund 200 Einheiten...