- Anzeige -

Report: Mautnetz und Lkw-Verkehr

Das Bundesamt für Logistik und Mobilität und die Toll Collect GmbH haben den Report zum Mautnetz und Lkw-Verkehr für das 2. Halbjahr 2022 veröffentlicht.

In Deutschland gilt die Lkw-Maut nahezu im gesamten Bundesfernstraßennetz, bestehend aus Autobahnen und Bundesstraßen. Die Netzlänge, angegeben als Summe aus beiden Fahrtrichtungen, betrug Ende Dezember 2022 etwas mehr als 100.000 Kilometer. Etwa drei Viertel davon entfallen auf Bundesstraßen.

Obwohl Autobahnen nur gut ein Viertel der Gesamtlänge ausmachen, fließt hier der weitaus überwiegende Teil des Lkw-Verkehrs.

Die durchschnittliche Länge der Autobahn-Tarifabschnitte liegt bei rund 4,5 Kilometern, die der Bundesstraßenabschnitte bei rund 0,5 Kilometern.

Im zweiten Halbjahr 2022 betrug die Gesamtfahrleistung auf mautpflichtigen Bundesfernstraßen circa 20,4 Milliarden Kilometer. Sie wurde von rund einer Million unterschiedlicher mautpflichtiger Lkw erbracht. Durchschnittlich sind das mehr als 20.000 Kilometern pro Fahrzeug und Halbjahr, also mehr als 100 Kilometer je Mautfahrzeug am Tag.

Obwohl Autobahnen nur rund ein Viertel des Mautnetzes ausmachen, tragen sie mehr als vier Fünftel der Fahrleistung. Im Berichtszeitraum von Juli bis Dezember 2022 sind das rund 16,7 Milliarden Autobahnkilometer.

Am meisten davon befahren werden Abschnitte auf der A2, speziell rund um Hannover. Ebenfalls stark frequentiert ist die die A3 mit dem Abschnitt zwischen Kreuz Köln-Ost und dem Dreieck Köln-Heumar. Unter den Bundesstraßen erreicht die B3 mit Abschnitten in der Nähe der Köhlbrandquerung am Hamburger Hafen Höchstwerte. An der Spitze liegen hier fünf Abschnitte aus dem unmittelbaren Zufahrtsbereich der Anschlussstelle Hamburg-Waltershof. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass nur die mautpflichtigen Lkw über 7,5 Tonnen erfasst wurden.

Fahrleistung ist gesunken

Gegenüber dem zweiten Halbjahr 2021 ist die Fahrleistung auf den Mautstrecken im Gesamtnetz unbereinigt um 2,7 Prozent gesunken. Auf den Bundesstraßen sank sie mit fünf Prozent besonders stark.

Der negative Trend in der Fahrleistungsentwicklung, der sich bereits mit Beginn des Ukraine-Kriegs im März 2022 einstellte, setzte sich auch im zweiten Halbjahr fort.

Für das Gesamtnetz sind somit durchweg Rückgänge in der Fahrleistung festzustellen, die im Dezember 2022 ihren Höhepunkt erreichen.

Der monatliche Lkw-Maut-Fahrleistungsindex, der ausschließlich die Fahrleistungen von Lkw mit mindestens vier Achsen auf Bundesautobahnen berücksichtigt und vom Bundesamt für Logistik und Mobilität (BALM) in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Bundesamt (Destatis) erstellt wird,
zeigt in den Monaten August bis Oktober zumindest geringe Zuwächse beziehungsweise stagniert.
Der Dezember sticht mit einem Fahrleistungsrückgang von mehr als sechs Prozent besonders hervor.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

eins + 17 =

- Anzeige -
Anzeige: Regupol

Aktuelle Beiträge

Daimler Truck: eActros 600 im Fahrbericht

Aktuell und gerade im Hinblick auf die IAA Transportation ist es das große Thema:E-Mobilität im Straßengüterverkehr. Die Nutzfahrzeughersteller stehen in den Startlöchern. So auch...

SpanSet: Neue VDI-Richtlinie betrifft Zurrmittel, Radvorleger und Fahrzeug

Voraussichtlich am 1. September dieses Jahres tritt die überarbeitete VDI 2700 in Kraft. Die Richtlinie befasst sich mit der Ladungssicherung von Pkw und Lkw...

Daimler Truck: eActros 600 auf elektrischer Europatour

Die zwei E-Lkw der „eActros 600 European Testing Tour 2024“ von Mercedes-Benz Trucks haben nach 4.436 rein batterie-elektrisch zurückgelegten Kilometern und 12 Tagen ihr...

MAN Truck & Bus: Mit Diesel, Strom und Wasserstoff

Im Vorfeld zur IAA Transportation 2024 hat MAN Truck & Bus Anfang Juli einen Ausblick auf seinen Messe-Auftritt im September gegeben. Bei den Testfahrten...

BALM: Ausdehnung der Lkw-Maut auf Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen technisch zulässiger Gesamtmasse (tzGm)

Seit dem 1. Juli 2024 sind Fahrzeuge mit einer technisch zulässigen Gesamtmasse (tzGm) von mehr als 3,5 Tonnen mautpflichtig. Artikel 2 des Dritten Gesetzes...

Ford Trucks: Neue F-Line-Serie vorgestellt

Rund 150 Journalisten, Kunden und Partner waren in den Hangar Event Airport in Crailsheim eingeladen, um die neuen Fahrzeuge in einem festlichen Rahmen kennenzulernen.F-Trucks...

Fahrpersonalrecht: Neue Regelungen für den Personengelegenheitsverkehr

Um den Besonderheiten des Personengelegenheitsverkehrs Rechnung zu tragen und eine größere Flexibilität bei der Planung von Fahrtunterbrechungen sowie Ruhezeiten von Fahrern zu ermöglichen, haben...