TQ 1 bis TQ 6: Qualifizierungen für angehende Berufskraftfahrer

Das zertifizierte TQ-Konzept wird deutschlandweit von Bildungsträgern angeboten. Diese Maßnahmen der geförderten beruflichen Weiterbildung sollen gering qualifizierte Arbeitslose oder Beschäftigte schrittweise mit standardisierten Teilqualifikationen (TQ) zum Berufsabschluss führen. Zu Beginn des Projekts (2010/2011) wurden nur für fünf Berufe Teilqualifizierungen entwickelt – einer dieser Berufe ist der des Berufskraftfahrers (m/w/d).

Folgende Kompetenzen werden vermittelt:

TQ 1 – Güter befördern (Einstiegs-TQ für die Fahrtätigkeit im Güterverkehr)

Nach Absolvieren dieser TQ sind die Qualifizierten in der Lage, Güter zu befördern und dabei alle notwendigen vor- und nachbereitenden Maßnahmen durchzuführen. Sie besitzen nach Abschluss der TQ folgende Berechtigungen:

  • Führerschein C/CE (inkl. Eignungsuntersuchung nach § 11 Abs. 9 FeV und Nachweis über die Ausbildung in 1. Hilfe nach § 19 FeV).
  • Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2 BKrFQG bzw. für Teilnehmer mit spezifischen Vorbedingungen nach § 5.
  • Die TQ inkludiert die Ausbildung (Stufe 1) an Flurförderzeugen nach BGG 925 (Gabelstaplerschein).
  • Ladungssicherungsschulung nach Vorgaben der Norm VDI 2700a.
  • Nachweis ADR-Basiskurs Stück- & Schüttgut (Klassen 2–6, 8, 9) gem. Kap. 8.2 ADR.

Anschlussmöglichkeiten sind die TQ 2 und die TQ 4.

TQ 2 – Fahrzeuge vorbereiten, warten, kontrollieren und pflegen (Einstiegs-TQ für standortbezogene Arbeiten ohne Fahrtätigkeit)

Nach Absolvieren der TQ 2 sind die Qualifizierten in der Lage, Tätigkeiten auf dem Betriebsgelände oder in einer betriebseigenen Werkstatt durchzuführen. Sie bereiten die Beladung vor und arbeiten im Bereich der Fahrzeugpflege und -wartung. Die TQ inkludiert die Ausbildung (Stufe 1) an Flurförderzeugen nach BGG 925 (Gabelstaplerschein).

Anschlussmöglichkeiten sind die TQ 1 und TQ 3. Teilnehmer, die eine dieser TQ bereits absolviert haben bzw. die entsprechenden Kompetenzen nachweisen, können unmittelbar TQ 4 bzw. TQ 5 anschließen.

TQ 3 – Personen befördern (Einstiegs-TQ für die Fahrtätigkeit im Personenverkehr)

Nach Absolvieren der TQ 3 sind die Qualifizierten in der Lage, in der Personenbeförderung zu arbeiten. Sie befördern Personen sicher und vorschriftsgemäß, führen alle dazu notwendigen vor- und nachbereitenden Maßnahmen durch und reagieren während der Fahrt verantwortungsbewusst auf Störungen.

Sie besitzen nach Abschluss der TQ folgende Berechtigungen:

  • Führerschein D/DE (inkl. Eignungsuntersuchung nach § 11 Abs. 9 FeV und Nachweis über die Ausbildung in 1. Hilfe nach § 19 FeV).
  • Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2 BKrFQG bzw. für Teilnehmer mit spezifischen Vorbedingungen nach § 5.

Anschlussmöglichkeiten sind die TQ 2 oder die TQ 5.

TQ 4 – Spezielle Güter transportieren

Nach Absolvieren der TQ 4 können die Qualifizierten spezielle Güter wie Lebensmittel, Gefahrgüter oder Abfall gemäß aller Standards und Vorschriften transportieren.

Sie besitzen nach Abschluss folgende Berechtigungen:

  • ADR-Aufbaukurs für die Beförderung in Tanks
  • Hygieneschulung entsprechend § 4 Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV)

Voraussetzung ist die abgeschlossene TQ 1 oder der Nachweis der entsprechenden Kompetenzen.

Anschlussmöglichkeiten sind die TQ 6 oder TQ 2.

TQ 5 – Kraftomnibusse im Linienverkehr führen

Nach Absolvieren der TQ 5 können Qualifizierte im Linienverkehr eingesetzt werden.

Sie befördern Fahrgäste, bereiten die Fahrzeuge für die Abfahrt vor und reagieren verantwortungsbewusst auf Störungen im Betriebsablauf.

Voraussetzung ist die abgeschlossene TQ 3 oder der Nachweis der entsprechenden Kompetenzen.

Anschlussmöglichkeiten bestehen mit der TQ 6 oder TQ 2.

TQ 6 – Transportdienstleistungen planen und organisieren

Nach Absolvieren der TQ 6 sind die Qualifizierten in der Lage, Touren zu planen, dabei personelle und materielle Ressourcen zu berücksichtigen und beförderungsbezogene Kostenrechnungen durchzuführen.

Voraussetzung ist die Absolvierung beider TQ im Bereich Güterverkehr (TQ 1 und TQ 4) oder Personenverkehr (TQ 3 und TQ 5) oder der Nachweis der entsprechenden Kompetenzen.

Vorbereitung auf die Externenprüfung

Die einzelnen TQ decken spezifische betriebliche Arbeitsplätze und Einsatzbereiche ab.

Alle TQ zusammengenommen bilden die Inhalte des Ausbildungsberufs Berufskraftfahrer (m/w/d) ab. Auch die berufsschulischen Ausbildungsinhalte des Rahmenlehrplans sind abgedeckt.

Daher kann das Absolvieren aller Teilqualifikationen als Vorbereitung auf die Externenprüfung gesehen werden.

Der Leitfaden „Schritt für Schritt zum/zur Berufskraftfahrer/in“ dient auf 94 Seiten als ausführliche Handreichung für Bildungseinrichtungen, Arbeitsagenturen und Jobcenter. Dieser Leitfaden ist entstanden im Rahmen des Projekts „Optimierung der Qualifizierungsangebote für gering qualifizierte Arbeitslose“. Das Projekt wurde beauftragt und finanziert durch die Bundesagentur für Arbeit.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

4 × vier =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

BKF.eXpert: Fortbildungen für Referenten

Ausbilder und Ausbilderinnen in der Berufskraftfahrerqualifikation müssen Fortbildungen nachweisen.Diese Fortbildungspflicht ist bereits seit der Änderung des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes(BKrFQG) vom 13.12.2016 festgeschrieben.BKF.eXpert führt mit großem Erfolg...

Volvo Trucks: Biogas-Lkw für die Langstrecke

Volvo Trucks bringt jetzt einen neuen, leistungsstarken Lkw mit Gasantrieb auf den Markt, der auch mit verflüssigtem Biogas betrieben werden kann. Der neue Lkw...

Daimler Truck: Mit Wasserstoff-Lkw über den Brenner

Auf dem Weg zum emissionsfreien Transport der Zukunft sind Brennstoffzellen-Prototypen des Mercedes-Benz GenH2 Truck bereits seit 2021 im intensiven Testeinsatz. Auf der IAA TRANSPORTATION...

ADAC Truckservice Pannenratgeber: E-Nutzfahrzeuge sicher bergen

Hat ein Lkw mit elektrischem Antrieb einen Unfall, müssen Pannenhelfer und Bergungskräfte besonders wachsam sein. Denn es besteht die Gefahr, dass der Akku Feuer...

KrFArbZG: Selbständige Kraftfahrer

Der akute Fahrermangel in den Transportunternehmen, der sich nach Meinung der Fachverbände in Deutschland noch verschärfen wird, ruft verstärkt den selbständigen Kraftfahrer auf den...

Daimler Buses: Expert-Handling-Training von Omniplus

Damit Busfahrer von Setra TopClass und ComfortClass-Reisebussen das gesamte Potenzial der technischen Systeme voll ausnutzen können, empfiehlt sich das Expert- Handling-Training der Servicemarke Omniplus...

Remondis Rheinland: Eigene Fahrschule „REDRIVE“

Die Remondis GmbH Rheinland hat mit der Gründung der REDRIVE GmbH den konsequenten Weg der Steigerung der Ausund Weiterbildung von Kraftfahrern weiterverfolgt. Die Gründung der...