- Anzeige -

SVG-Autohof Lohfelden wächst weiter

Als Service-Gesellschaften für Fuhrunternehmer und Berufskraftfahrer verstehen sich die bundesweiten SVGen. Mit geballtem Fachwissen rund um die Themen Versicherung, Maut, Aus- und Weiterbildung sowie das Tankgeschäft stehen die SVG-Mitarbeiter als Ansprechpartner zur Verfügung. Die ideale Ergänzung zu diesen Services sind die Autohöfe der SVG.

Etwas Neues zu berichten hat nun der SVG-Autohof in Lohfelden. Der beliebte Autohof im Herzen Deutschlands kann nun auch mit einem Hotel punkten.

Als die SVG vor einem Jahr zum 10-jährigen Bestehen zu einer Feierstunde nach Lohfelden eingeladen hatte, waren die Baumaßnahmen bereits im Gang.

Änderung des FPersG

Eugen Jung, Vorsitzender des Aufsichtsrates der SVG Hessen betonte damals: „Anstoß für den Hotelbau war unter anderem auch die Änderung des Fahrpersonalgesetzes, welche das Verbringen der regelmäßigen wöchentlichen Ruhezeit (45-Stunden-Ruhezeit) im Fahrzeug oder an einem Ort ohne geeignete Schlafmöglichkeit verbietet.“

Hotel am Rüssel

Betreiber der modernen Unterkunft, die auf den Namen „Hotel am Rüssel“ hört, sind Heidi und Uwe Möller, die bereits seit Jahren den Autohof mit Herz und Verstand führen. Die Hotelgeschäfte legen sie von nun an vertrauensvoll in die Hände ihrer Tochter, Alexandra Pieterse. Mit anderen Worten, es bleibt alles in der Familie.

Zur Errichtung des Hotels wurde das zentrale Autohofgebäude entsprechend aufgestockt. Der viergeschossige Bau ragt nun mittig auf dem Bestandsgebäude empor und wurde Anfang September seiner Bestimmung übergeben. Geplant war dies bereits für den Mai, aber diesem Vorhaben spielte Corona in die Karten.

Im neuen „Hotel am Rüssel“ stehen 70 Betten in 35 Zimmern zur Verfügung.

Großer Tag für die SVG

Es sei wieder einmal ein großer Tag für die SVG, befand Lohfeldens Bürgermeister Uwe Jäger anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeiten. Nicht nur wegen seiner exponierten Lage auf dem Bestandsbau nannte er das Hotel einen „wahren Hingucker“, gleichzeitig wertete er es als Entschlossenheit der SVG, den Standort am Lohfeldener Rüssel weiter auszubauen.

Bislang beherbergt der Autohof eine moderne Tankstelle – unter anderem auch mit E-Ladestationen und einer Wasserstoffstation, eine Lkw-Waschanlage, ein Schnellrestaurant, eine Spielstation, eine gern besuchte Autobahnkapelle und das Restaurant „Zum Rüssel“ mitsamt Businessbereich und Tagungsräumen sowie modernen Sanitäranlagen für Fahrer.

70 Betten in 35 Zimmern

Mit dem neuen Hotel stehen 70 Betten in 35 Zimmern zur Verfügung. Da in manchen Zimmern das Sofa zur zusätzlichen Schlafstätte umfunktioniert werden kann, bietet das Hotel insgesamt 89 Gästen die Möglichkeit einer Übernachtung. Diese haben die Wahl zwischen Doppel- und Zweibettzimmern oder einem Familienzimmer.

Alle Zimmer verfügen über einen hohen Schallschutzstandard. Obwohl verkehrstechnisch optimal angebunden, da unmittelbar an der Autobahn gelegen, ist von Verkehrslärm und sonstigen Geräuschen im Inneren der Zimmer nichts zu hören.

Da sämtliche Zimmer nicht nur klimatisiert, sondern ebenfalls mit einer mechanischen Be- und Entlüftungsanlage ausgestattet sind, müssen die modernen Schallschutzfenster zum Lüften nicht geöffnet werden, so dass sie jedweden Lärm aussperren. Die Zimmer verfügen ausnahmslos über ein Bad mit Dusche, einen Fernseher und freien Internetzugang.

Kulinarisch werden die Hotelgäste im Restaurant „Zum Rüssel“ verwöhnt, dessen Angebot vom Frühstück über Mittag- und Abendessen bis zum kleinen Snack für jeden Geschmack etwas bereithält. Im Oktober lockt das Restaurant übrigens jeden Mittwoch mit einem halben Brathähnchen mit Pommes und Salat für 9,50 Euro sowie täglich frischen, leckeren Flammkuchen.

Rund 3,5 Millionen Euro investierte die SVG Hessen eG in den Hotelneubau, weitere Kosten, etwa für das moderne Interieur, übernahmen Heidi und Uwe Möller. Auch wenn das „Hotel am Rüssel“ noch nicht klassifiziert wurde, siedelt Managerin Alexandra Pieterse das Haus im Drei-Sterne-Segment an. Aber wer die Möllers kennt, weiß auch, dass sie lieber mit Persönlichkeit anstatt mit Sternen überzeugen.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

eins × drei =

- Anzeige -
Anzeige: KCN Antirutschboden

Aktuelle Beiträge

Arbeitssicherheit: Sicher rangieren und verladen

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung registrierte für die Bereiche Betrieblicher Transport und Verladung im Jahr 2020 bundesweit an die 206.000 meldepflichtige und weitere 86 tödliche...

ADR 2023: Änderungen im Gefahrgutrecht–Teil 3

Im Rhythmus von 2 Jahren (alle ungeraden Jahre) werden die Vorschriften für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf der Straße geändert beziehungsweise aktualisiert. In dieser...

Ford Trucks auf der IAA TRANSPORTATION: Zukunftsstrategie „Generation – F“

„Loading the Future“ – unter dieses Motto stellte Ford Trucks seinen Auftritt auf der IAA TRANSPORTATION 2022. Das Team von F-Trucks Deutschland war auf...

Mercedes-Benz Trucks: Nachhaltiger Bauverkehr

Mercedes-Benz Trucks präsentiert rein batterie-elektrische Lkw für Bauanwendungen auf der Branchen-Weltleitmesse bauma in München. Ausgewählte Fahrzeuge mit Dieselantrieb für nachhaltigen und sicheren Bauverkehr. Auf der diesjährigen...

DAF XDC und XFC: Baufahrzeuge der neuen Generation

DAF stellt auf der Bauma die neue Generation seiner Baufahrzeuge vor. Der neue DAF XDC und XFC sollen Maßstäbe in Bezug auf Effizienz, Sicherheit...

MAN Truck & Bus: Erste Testfahrten des neuen MAN eTrucks

Der Großserien eTruck von MAN wurde erstmals auf der IAA TRANSPORTATION vor großem Publikum vorgestellt. Der MAN eTruck macht bedeutende Schritte in Richtung Zukunft: Mit...

Mercedes-Benz: Mit 40 Tonnen-eActros-Sattelzug über den Arlbergpass

Mercedes-Benz eActros 300 als Sattelzugmaschine absolviert erfolgreich Tests in den Tiroler Bergen.Teststrecke von 111 Kilometern über Bludenz, Stuben, St. Anton und Lech inklusive dem...