Deutscher Verkehrssicherheitsrat (DVR): Herausforderungen im Straßengüterverkehr

Mit der prognostizierten deutlichen Zunahme des Straßengüterverkehrs wachsen auch die Herausforderungen für die Männer und Frauen hinter dem Steuer. Noch immer resultieren aus dem anstrengenden Arbeitsalltag der Berufskraftfahrer viel zu häufig Unfälle auf unseren Straßen. Zu den Belastungsfaktoren gehören Zeitdruck durch dichten Verkehr oder Verzögerungen beim Be- und Entladen, unregelmäßige und oft lange Arbeitszeiten, die aufreibende Suche nach Parkplätzen und zu wenig Schlaf.

Hellwache Lkw-Fahrer

Ausgeschlafene und fitte Fahrer im Güterkraftverkehr bedeuten mehr Verkehrssicherheit. Dieses Ziel verfolgt auch der Verein „Hellwach mit 80 km/h“. Neben der Gefahr des Sekundenschlafs für Fahrer widmet sich der Verein u.a. auch dem Unfallrisiko Ablenkung.

Er plädiert dafür, Unfallprävention zur Chefsache zu machen, denn „Fahrer haben 40 Tonnen Verantwortung“. Dafür haben die Fachleute des Vereins z. B. zehn „Max-Achtzig- Regeln“ für Lkw-Fahrer aufgestellt, die in 14 Sprachen verfügbar sind.

Weitere Infos.

Parkplatzmangel an Autobahnen

Die Suche nach einem Parkplatz verursacht Stress für Lkw-Fahrer, müssen sie doch die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten einhalten. Laut Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. fehlen aktuell bis zu 40.000 Lkw-Stellplätze – Tendenz steigend. Die Konsequenz der Parkplatznot: Das Ausweichen auf illegale Halteplätze, Parken auf dem Standstreifen, direkt in der Autobahnausfahrt oder die Pausenzeiten werden schlichtweg übergangen und die Fahrt fortgesetzt – mit oftmals dramatischen Folgen, denn Übermüdungserscheinungen bergen ein enormes Risikopotenzial für Verkehrsunfälle.

Laut einer Befragung des DVR ist fast die Hälfte der Lkw-Fahrer schon mindestens einmal am Steuer eingeschlafen. Ein Lösungsansatz können digitale Systeme sein, die über freie Parkmöglichkeiten informieren und sich in die Routenplanung integrieren lassen. Die App MICHELIN TruckFly zum Beispiel liefert Lkw-Fahrerinnen und -Fahrern relevante Informationen für ihre tägliche Arbeit, wie etwa die besten Tank-, Essens-, Park und Rastplätze, aber auch Ladebedingungen bei Logistik-Hubs.

Weitere Infos.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

3 × 5 =

Aktuelle Beiträge

MAN Truck & Bus: eTruck erfolgreich gestartet

Die „Limited Edition“ des Modelljahrs 2024 des ersten fernverkehrstauglichen Elektro-MAN ist etwas über drei Monate nach Verkaufsstart bereits fast ausverkauft. Es liegen schon 700 Bestellungen...

Volvo Trucks: Drei Antriebsalternativen

Volvo Trucks hat ein breites Spektrum an Nutzfahrzeugen in seinem Portfolio. Alle Modelle sind mit unterschiedlichen Antriebstechnologien erhältlich. Sei es beispielsweise der klassische Diesel...

Ladungssicherung: Welche Schulung ist sinnvoll?

Ladungssicherungsschulungen gibt es viele – sowohl als externe Schulung oder als Inhouse- Seminar. Man kann sie nach folgendem Raster einteilen: Das Tagesseminar mit einer...

Informationen der Polizei Münster: Gefahren bei winterlichen Verhältnissen

Winterliche Wetterverhältnisse ziehen sich bei uns in Deutschland oft noch bis in den späten März hinein. Doch gerade wer beruflich unterwegs ist, kann sich...

Daimler Truck: 25 Jahre Mercedes-Benz Atego

25jähriges Jubiläum für den Verteiler-Lkw mit Stern: 1998 präsentierte die damalige Daimler-Benz AG den Mercedes-Benz Atego, der nach insgesamt 14 Baujahren die Baureihe LK...

IVECO: Neuauflage des Eurocargo

Ein neu gestaltetes digitale Cockpit, neue Fahrerassistenz-Systeme und ein erweitertes Angebot an Varianten mit CNG-Antrieb sind die wichtigsten Merkmale des neuen Eurocargo. IVECO bietet mit...

Ford: Neuer Transit Courier

Der neue Transit Courier ist nicht nur im Design moderner gestaltet als sein Vorgänger, sondern er bietet auch deutlich mehr Platz. Das Ladevolumen des...