- Anzeige -

Volvo Trucks: FM Low Entry

Volvo bringt sein erstes Lkw-Modell auf den Markt, das ausschließlich mit elektrischem Antrieb entwickelt wurde. Der Volvo FM Low Entry ist ein elektrischer Lkw, der speziell für das Fahren in der Stadt konzipiert wurde. Er kann schwere Ladungen transportieren und bietet dem Fahrer eine besonders gute Umsicht.

Da immer mehr Städte darauf abzielen, die Lebensqualität ihrer Bevölkerung durch die Reduzierung von Emissionswerten zu verbessern, steigt die Nachfrage nach abgasfreien Lkw, die diesen Anforderungen gerecht werden können, rapide an.

Die neueste Überarbeitung der Modellpalette elektrischer Lkw von Volvo Trucks – der Volvo FM Low Entry – ist ein schwerer Lkw, der speziell für Transportaufgaben in städtischen Bereichen entwickelt wurde. Es ist auch das erste von Volvo entwickelte Lkw-Modell, das nur noch mit Elektroantrieb erhältlich ist.

„Dieser emissionsfreie Lkw ist eine großartige Ergänzung unserer Palette von Elektrofahrzeugen, die sich besonders für den Stadtverkehr eignen und bei deren Entwicklung der Fahrende im Mittelpunkt stand. Er ist leistungsstark, aber dennoch leicht zu fahren und einfach zu manövrieren. Der neue Volvo FM Low Entry passt perfekt zu unseren Ambitionen, unser Angebot an elektrischen Fahrzeugen zu erweitern und noch mehr Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren“, erklärt Roger Alm, President Volvo Trucks.

Gute Rundumsicht

Die niedrige Fahrposition bietet dem Fahrer eine hervorragende Sicht und Kontrolle über die Umgebung. Die gute Rundumsicht des Volvo FM Low Entry hat ihm eine Fünf-Sterne-Bewertung im Direct Vision Standard eingebracht.

Der Volvo FM Low Entry ist sehr vielseitig und kann an die spezifischen Anforderungen verschiedener Transportaufgaben angepasst werden, wie beispielsweise in der Abfallwirtschaft, im Verteilerverkehr und im Bauwesen.

Der Lkw basiert auf dem bekannten FM-Modell von Volvo. Das geräumige Fahrerhaus wurde abgesenkt und nach vorne verlegt. Der niedrige Einstieg und der flache Boden erleichtern das Ein- und Aussteigen. Diese Konstruktionsmerkmale schaffen ein ergonomisches, bequemes und effizientes Arbeitsumfeld für Fahrer im belebten Stadtgebiet.

Der neue Volvo FM Low Entry wird zunächst in Europa verkauft. Der Verkaufsstart beginnt im ersten Quartal 2024, der Produktionsstart ist im zweiten Quartal 2024.

Die wichtigsten Merkmale des Volvo FM Low Entry:

• Der Lkw ist mit Volvo Dynamic Steering ausgestattet, die für eine mühelose Lenkung und weniger Vibrationen sorgt.
• Es sind drei Sitzoptionen verfügbar: Fahrender + 0, 1 oder 3 Beifahrer. Die drei Beifahrersitze befinden sich im hinteren Teil des Fahrerhauses, sodass sie nicht im Blickfeld der fahrenden Person liegen. Dies minimiert die toten Winkel erheblich und trägt zu einer besonders guten Sicht bei.
• Zu den ergonomischen Merkmalen gehören ein niedriger Einstieg, ein flacher Boden und gut positionierte Haltegriffe für einen einfachen und sicheren Ausstieg aus der Kabine.
• Der Lkw ist mit dem neuen Kamera-Monitor-System von Volvo erhältlich.
• Er ist in zwei Innenhöhen erhältlich: 1.575 mm und 1.945 mm
• Verfügbare Achskonfigurationen: 4X2, 6X2, 6X4, 8X2, 8X4
• Gesamtgewicht: 19–32 Tonnen
• Motor: 330 kW
• Batterie: 360 kWh (4 Batterien)
• Reichweite: bis zu 200 km
• Laden: 250 kW (DC), 43 kW (AC)
• Radstand: 3.900–6.000 mm

Acht elektrische Lkw-Modelle

Mit diesem neuen vollelektrischen Stadt-Lkw hat Volvo nun insgesamt acht elektrische Lkw-Modelle im Programm. Volvo Trucks hat 2019 mit der Serienproduktion von schweren elektrischen Lkw begonnen und zielt darauf ab, dass im Jahr 2030 rund 50 % der weltweit verkauften neuen Volvo-Lkw einen elektrischen Antrieb haben.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

14 − elf =

- Anzeige -
Anzeige: Regupol

Aktuelle Beiträge

Daimler Truck: eActros 600 im Fahrbericht

Aktuell und gerade im Hinblick auf die IAA Transportation ist es das große Thema:E-Mobilität im Straßengüterverkehr. Die Nutzfahrzeughersteller stehen in den Startlöchern. So auch...

SpanSet: Neue VDI-Richtlinie betrifft Zurrmittel, Radvorleger und Fahrzeug

Voraussichtlich am 1. September dieses Jahres tritt die überarbeitete VDI 2700 in Kraft. Die Richtlinie befasst sich mit der Ladungssicherung von Pkw und Lkw...

Daimler Truck: eActros 600 auf elektrischer Europatour

Die zwei E-Lkw der „eActros 600 European Testing Tour 2024“ von Mercedes-Benz Trucks haben nach 4.436 rein batterie-elektrisch zurückgelegten Kilometern und 12 Tagen ihr...

MAN Truck & Bus: Mit Diesel, Strom und Wasserstoff

Im Vorfeld zur IAA Transportation 2024 hat MAN Truck & Bus Anfang Juli einen Ausblick auf seinen Messe-Auftritt im September gegeben. Bei den Testfahrten...

BALM: Ausdehnung der Lkw-Maut auf Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen technisch zulässiger Gesamtmasse (tzGm)

Seit dem 1. Juli 2024 sind Fahrzeuge mit einer technisch zulässigen Gesamtmasse (tzGm) von mehr als 3,5 Tonnen mautpflichtig. Artikel 2 des Dritten Gesetzes...

Ford Trucks: Neue F-Line-Serie vorgestellt

Rund 150 Journalisten, Kunden und Partner waren in den Hangar Event Airport in Crailsheim eingeladen, um die neuen Fahrzeuge in einem festlichen Rahmen kennenzulernen.F-Trucks...

Fahrpersonalrecht: Neue Regelungen für den Personengelegenheitsverkehr

Um den Besonderheiten des Personengelegenheitsverkehrs Rechnung zu tragen und eine größere Flexibilität bei der Planung von Fahrtunterbrechungen sowie Ruhezeiten von Fahrern zu ermöglichen, haben...