- Anzeige -

Renault Trucks Master Z.E.: 52 kWh-Batterie für größere Reichweiten

Der vollelektrische Renault Trucks Master Z.E. bekommt neue 52 kWh Batterien und damit eine größere Reichweite. Der E-Transporter von Renault Trucks ist das ideale Arbeitsgerät für den städtischen Raum und wird ab Frühjahr 2022 in der 52 kWh Version erhältlich sein.

Die Batteriespeicherkapazität des Renault Trucks Master Z.E. erhöht sich von 33 auf 52 kWh. Die Reichweite des Fahrzeugs soll sich mit dieser neuen Speicherkapazität im WLTP-City-Zyklus auf 244 km erhöhen. Mit der Schnellladefunktion ist der Renault Trucks Master Z.E. in zwei Stunden zu 80 Prozent und in nur drei Stunden vollständig aufgeladen. Der Renault Trucks Master Z.E. fährt CO2-frei und ermöglicht den Zugang zu den Stadtzentren, auch in Umweltzonen.

Der Transporter ermöglicht es dem Fahrer, sich bequem und sicher in der Stadt fortzubewegen: So verfügt er über Rückfahrkameras und einen Toter- Winkel-Spiegel. Er ist zudem mit einem Sound Generator, der Z.E.-Voice, ausgestattet, der Fußgänger warnt, wenn das Fahrzeug mit weniger als 30 km/h vorbeifährt.

Der Renault Trucks Master Z.E. ist in drei Modellen (Transporter, Fahrgestell und Plattform-Fahrgestell sowie acht Versionen (drei Längen und zwei Höhen) erhältlich. Für das Fahrgestell gilt eine Garantie von zwei Jahren bzw. 100.000 km, für die Batterie eine Garantie von 8 Jahren bzw. 160.000 km.

Der Transporter ergänzt das Portfolio der vollelektrisch betriebenen Lkw des französischen Herstellers. Dazu zählen auch der 16-Tonner D Z.E., der 19-Tonner D Wide Z.E. und der 26-Tonner D Wide Z.E.

Renault Trucks stellt Red Edition vor

Wie sein Diesel-Pendant wird auch der elektrische Master unter der Marke Red Edition vermarktet. Die exklusive Marke für Nutzfahrzeuge von Renault Trucks weist eine spezielle Ausstattung auf.

Mit der Red Edition profitieren Kunden vom Nutzfahrzeug Know-how und dem dichten Vertriebs- und Reparaturnetz von Renault Trucks. Der Hersteller bietet die Garantie für einen auf die Bedürfnisse der Transportprofis abgestimmten Service: Fachkundige Techniker für Wartung und Reparaturen, schneller Service zu an den Zeitplan der Fahrer angepassten Zeiten, ein rund um die Uhr verfügbarer Pannendienst sowie die Bereitstellung von Ersatzfahrzeugen, falls das Fahrzeug des Kunden außer Betrieb sein sollte.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

acht − sechs =

- Anzeige -
Anzeige: Regupol

Aktuelle Beiträge

Daimler Truck: eActros 600 im Fahrbericht

Aktuell und gerade im Hinblick auf die IAA Transportation ist es das große Thema:E-Mobilität im Straßengüterverkehr. Die Nutzfahrzeughersteller stehen in den Startlöchern. So auch...

SpanSet: Neue VDI-Richtlinie betrifft Zurrmittel, Radvorleger und Fahrzeug

Voraussichtlich am 1. September dieses Jahres tritt die überarbeitete VDI 2700 in Kraft. Die Richtlinie befasst sich mit der Ladungssicherung von Pkw und Lkw...

Daimler Truck: eActros 600 auf elektrischer Europatour

Die zwei E-Lkw der „eActros 600 European Testing Tour 2024“ von Mercedes-Benz Trucks haben nach 4.436 rein batterie-elektrisch zurückgelegten Kilometern und 12 Tagen ihr...

MAN Truck & Bus: Mit Diesel, Strom und Wasserstoff

Im Vorfeld zur IAA Transportation 2024 hat MAN Truck & Bus Anfang Juli einen Ausblick auf seinen Messe-Auftritt im September gegeben. Bei den Testfahrten...

BALM: Ausdehnung der Lkw-Maut auf Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen technisch zulässiger Gesamtmasse (tzGm)

Seit dem 1. Juli 2024 sind Fahrzeuge mit einer technisch zulässigen Gesamtmasse (tzGm) von mehr als 3,5 Tonnen mautpflichtig. Artikel 2 des Dritten Gesetzes...

Ford Trucks: Neue F-Line-Serie vorgestellt

Rund 150 Journalisten, Kunden und Partner waren in den Hangar Event Airport in Crailsheim eingeladen, um die neuen Fahrzeuge in einem festlichen Rahmen kennenzulernen.F-Trucks...

Fahrpersonalrecht: Neue Regelungen für den Personengelegenheitsverkehr

Um den Besonderheiten des Personengelegenheitsverkehrs Rechnung zu tragen und eine größere Flexibilität bei der Planung von Fahrtunterbrechungen sowie Ruhezeiten von Fahrern zu ermöglichen, haben...