- Anzeige -

BFS Business Fleet Services GmbH / Legras: Schubboden-Auflieger zur Vermietung

BFS Business Fleet Services GmbH ist der größte Vertriebspartner von Legras in Deutschland. BFS betreibt Servicestandorte für Legras-Fahrzeuge in Baden-Württemberg, Bayern sowie dem größten Teil Ostdeutschlands und bietet die Legras-Auflieger auch zur Vermietung an.

Schubboden oder Schiebeboden ist die Bezeichnung für einen hydraulisch angetriebenen, sich bewegenden Boden. Da er aus einzelnen Profilen besteht, lassen sich die transportierten Güter leicht entladen. Weit verbreitet sind die Spezialauflieger in der Land- und Forstwirtschaft, in der Papier- und Abfallentsorgung oder beim Transport von Hackschnitzeln.

Hochwertige Konstruktion des Schubbodens

Zu den Besonderheiten der Auflieger des französischen Herstellers Legras Industries zählt die hochwertige Konstruktion des Schubbodens. Bei Legras ist er auf einem durchgehenden Stahlchassis montiert. Der Legras-Schubboden verfügt über senkrechte Verstärkungen in den eigentlichen Bodenprofilen, die dem Boden auch nach langer Nutzung eine hohe Stabilität verleihen. Dazu tragen auch zusätzliche Stahlplatten auf der Unterseite der 21 Profile bei. „Legras ist der einzige Schubboden-Anbieter mit einer großen Auswahl solcher verstärkten Bodenprofile, die Stabilität mit langer Lebensdauer verbinden“, sagt Jan Plieninger, Geschäftsführer der BFS Business Fleet Services GmbH. BFS ist in Deutschland größter Vertriebspartner von Legras.

Schnelles Öffnen der Dachplane mit Ecotop-System

Die Profile sind vom Hersteller selbst entwickelt worden und werden in verschiedenen Bauformen für unterschiedliche Einsatzzwecke angeboten. So macht es beispielsweise einen Unterschied, ob trockene, feuchte oder nasse Schüttgüter transportiert werden. Die Profile sind für die Befahrbarkeit mit Staplern ausgelegt und tragen Gewichte zwischen sieben und neun Tonnen. Weitere Ausstattungsmerkmale bereits in den Standardausführungen sind eine breite und entsprechend sichere Laufbühne mit Aufstiegsleitern, eingelassene Seitenmarkierungsleuchten, eine seitlich verstärkte Dachplane und vieles mehr. Legras bietet unterschiedliche Möglichkeiten der Beladung an: von oben, von hinten und von der Seite. Die Dachlösungen lassen sich je nach Kundenwunsch manuell oder per Motor bedienen. Mit dem automatischen Dachabdeckungssystem Ecotop kann der Fahrer die Dachplane vom Boden aus schnell öffnen und nutzt dazu eine Fernbedienung. Das bedeutet kürzere Be- und Entladungszeiten und dadurch mehr Lenkzeit und Sicherheit für den Fahrer. Weitere Spezialauflieger sind verfügbar, etwa solche für die Entsorgungs- und Agrarwirtschaft. Sowohl das automatische Ecotop-Verdeck als auch einige weitere Ausstattungsmerkmale von Legras-Aufliegern sind beim Fahrzeugkauf förderfähig nach dem Förderprogramm De-minimis.

Kauf – Miete – Service

Bei der Hetzer Nutzfahrzeuge- Instandhaltung GmbH in Werdau hat BFS ein umfangreiches Ersatzteillager für die Spezialauflieger. Von dort aus wird der deutschlandweite Teilevertrieb gesteuert. Auf Lager sind Teile für Böden, Hydraulikaggregate, Aufbauten, Dachplanen, Chassis und Beleuchtung. BFS bietet Legras-Kunden die ganze Palette an Leistungen an: Neben dem Kauf, der Miete und dem Service gehören dazu auch Ersatzfahrzeuge bei Ausfällen und zur Überbrückung von Lieferzeiten. „Dank der Vermietung kann ein Kunde die Auflieger völlig risikolos testen“, sagen Jörg Martin und Anita Mayer, die bei BFS für den Vertrieb von Legras-Aufliegern verantwortlich sind.

Empfohlene Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

fünf × zwei =

- Anzeige -
Anzeige: Regupol

Aktuelle Beiträge

Daimler Truck: eActros 600 im Fahrbericht

Aktuell und gerade im Hinblick auf die IAA Transportation ist es das große Thema:E-Mobilität im Straßengüterverkehr. Die Nutzfahrzeughersteller stehen in den Startlöchern. So auch...

SpanSet: Neue VDI-Richtlinie betrifft Zurrmittel, Radvorleger und Fahrzeug

Voraussichtlich am 1. September dieses Jahres tritt die überarbeitete VDI 2700 in Kraft. Die Richtlinie befasst sich mit der Ladungssicherung von Pkw und Lkw...

Daimler Truck: eActros 600 auf elektrischer Europatour

Die zwei E-Lkw der „eActros 600 European Testing Tour 2024“ von Mercedes-Benz Trucks haben nach 4.436 rein batterie-elektrisch zurückgelegten Kilometern und 12 Tagen ihr...

MAN Truck & Bus: Mit Diesel, Strom und Wasserstoff

Im Vorfeld zur IAA Transportation 2024 hat MAN Truck & Bus Anfang Juli einen Ausblick auf seinen Messe-Auftritt im September gegeben. Bei den Testfahrten...

BALM: Ausdehnung der Lkw-Maut auf Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen technisch zulässiger Gesamtmasse (tzGm)

Seit dem 1. Juli 2024 sind Fahrzeuge mit einer technisch zulässigen Gesamtmasse (tzGm) von mehr als 3,5 Tonnen mautpflichtig. Artikel 2 des Dritten Gesetzes...

Ford Trucks: Neue F-Line-Serie vorgestellt

Rund 150 Journalisten, Kunden und Partner waren in den Hangar Event Airport in Crailsheim eingeladen, um die neuen Fahrzeuge in einem festlichen Rahmen kennenzulernen.F-Trucks...

Fahrpersonalrecht: Neue Regelungen für den Personengelegenheitsverkehr

Um den Besonderheiten des Personengelegenheitsverkehrs Rechnung zu tragen und eine größere Flexibilität bei der Planung von Fahrtunterbrechungen sowie Ruhezeiten von Fahrern zu ermöglichen, haben...